3  

Karlsruhe "130 Manntage": Hinter den Kulissen des ka-news-Relaunch

Altes Layout weg, neues hochladen, fertig? Ganz so einfach ist es nicht. Saskia Mayer und Florian Dehm haben den Relaunch von ka-news.de technisch umgesetzt: vom ersten Konzept bis zum Livegang der neuen Homepage. Im Interview erzählen sie, warum doch nicht alles so einfach ist, wie man sich das vielleicht vorstellt.

Frau Mayer, Herr Dehm, Sie und Ihr Team haben den Relaunch von ka-news technisch umgesetzt. Wieso brauchen Webseiten überhaupt einen Relaunch? Für die 390.000 Leser, die ka-news jeden Monat nutzen, ist das doch erstmal eine ganz schöne Umstellung …

Saskia Mayer: Die digitale Welt dreht sich sehr schnell und dabei rede ich nicht nur von neuen Erfindungen wie Smartphones und Co. Auch das Thema Design ändert sich – wir laufen heute ja auch nicht mehr rum mit Klamotten wie in den 1990-ern. Daher fühlen sich User auch nicht wohl auf einer Seite, die in der Optik einem alten Design entspricht.

Ein auch sehr großer Aspekt ist die Technik. Auch hier sind das Internet und die Möglichkeiten der Web-Entwicklung in den vergangenen Jahren vielseitiger geworden. Zugleich sterben technische Entwicklungen aus, etwa die Animation über "Flash". Selbstverständlich ist ein Relaunch eine große Umstellung aber sobald man sich daran gewöhnt hat will niemand mehr zurück! Wer will heute sein Smartphone aufgeben und daheim wieder ein Telefon mit Wählscheibe haben ...

Florian Dehm: Bob Dylan sagte es damals bereits: die Zeiten ändern sich. Im Internet umso schneller. Technologien entwickeln sich weiter, die Anforderungen an ein intuitives Design wachsen. Webseiten müssen auf immer mehr Endgeräten funktionieren. Daher müssen diese Webseiten auch mit der Zeit gehen und sich anpassen.

Für den Nutzer hat der Relaunch nur ein paar Stunden gedauert, für Sie vermutlich etwas länger. Wie lange haben Sie und Ihr Team daran gearbeitet?

Saskia Mayer: In der technischen Entwicklung sprechen wir von Manntagen, also wie viele volle Arbeitstage einer Person für die Umsetzung benötigt werden. Bei diesem Projekt waren dies etwa 130 Manntage - und das nur für die technische Umsetzung. Diese wurden natürlich nicht am Stück durchgeführt, da es auch noch das tägliche Geschäft gibt. Dazu kommen zusätzlich noch Phasen der Konzeption, Tests, und vieles mehr. Daher kann ein Projekt in dieser Größenordnung einen schnell ein Jahr oder länger begleiten.

Wie kommt es, dass das so lange dauert? Wenn ich eine private Homepage oder eine einfache Unternehmensseite betreibe, ist die doch recht schnell geändert …

Saskia Mayer: Der Umfang einer online Nachrichtenseite ist wesentlich größer als den einer privaten oder Unternehmens Website. Dabei spreche ich von vielen einzelnen Unterseiten - bei ka-news.de sind das über 160.000! Dazu kommen Funktionen wie die Nutzer-Registrierung, die Kommentarfunktion, Community-Funktionen wie Gästebücher, unsere Newsletter - um nur einige zu nennen.

Florian Dehm: Hinzu kommt, dass ein Nachrichtenportal wie ka-news.de im Gegensatz zu einer Unternehmensseite oder einer privaten Homepage jeden Tag eine große Masse an Inhalten verarbeiten muss. Jeden Tag kommen neue Inhalte hinzu, aus der Redaktion, aber auch von externen Anbietern wie der Nachrichtenagentur dpa, dem Wetterdienst oder auch das Kinoprogramm. Zusätzlich müssen unzählige Unterseiten verwaltet werden. Hier wollen alle möglichen eintretenden Fälle gut durchdacht und getestet werden. Es gibt Artikel, Bildergalerien und einen kompletten Community- und Profilbereich. Der Umfang und das Ausmaß der Änderungen, die durchgeführt werden müssen, sind daher um ein Vielfaches größer, als bei einer einfachen, privaten Homepage.

Wie muss man sich das praktisch vorstellen, wie so ein Relaunch umgesetzt wird? Und was war beim Relaunch von ka-news.de die größte Herausforderung?

Saskia Mayer: Die Herausforderung war der Umfang. Die Seite ist durchaus in die Jahre gekommen, somit war klar: wir müssen uns komplett an alle Unterseiten und Funktionen setzen und diese nicht nur aktualisieren, sondern komplett neu machen.

Allerdings wird dies das letzte Mal sein, dass es solch einen Umfang einnimmt. ka-news.de ist nun auf einem Stand, dass wir künftig nicht mehr alles auf einmal umsetzen, sondern Stück für Stück am Ball bleiben können. Künftig wird es darum gehen, jede Neuerung in der digitalen Welt zu verfolgen, für ka-news.de zu prüfen und dann gegebenenfalls direkt umzusetzen. Damit stellen wir auch künftig die User nicht mehr vor solch große Änderungen, sondern es wird stetige Anpassungen und Neuerungen geben.

Die Website wird dadurch dauerhaft besser, ohne dass der User in der Nutzung vor Herausforderungen steht, sich jedes Mal an eine komplett neue Seite zu gewöhnen. Um hierhin zu kommen, mussten wir aber einmal einen ganz großen Schritt machen.

Florian Dehm: Zunächst sollte man sich fragen: wie soll es aussehen, was muss es können? Man beginnt mit dem Design der Seite. Überlegt, welche Funktionen für die neue Seite wichtig sind und welche nicht mehr benötigt werden, prüft deren Umsetzbarkeit. Man schnappt sich die bestehenden Inhalte und packt sie in das neue Design.

Auf die User kommt eine große Umstellung zu. Daher war es die größte Herausforderung, ihnen diese Umstellung so leicht wie möglich zu machen. Dabei geht es zum Beispiel darum, Funktionen intuitiv zu gestalten und so die Bedienbarkeit zu erleichtern. Kurz: Ihnen am praktischen Beispiel aufzuzeigen, warum ein Relaunch nötig war und welche Vorteile er hat.

Unabhängig vom Relaunch arbeiten Sie und Ihr Team ständig an der Verbesserung und Weiterentwicklung der Webseite. Worauf dürfen sich die Nutzer als nächstes freuen?

Saskia Mayer: Es gibt für 2017 noch keinen festgeschrieben Plan, weil dies in der schnelllebigen digitalen Welt einfach nicht geht. Wir planen vielmehr entsprechend Ressourcen ein, um auch spontan auf digitale Neuerungen reagieren zu können.

Sicher ist schon jetzt, dass das Thema mobile Nutzung im nächsten Jahr eine Rolle spielen wird, sowohl bezogen auf die Webseite als auch auf die App. Auch ein Ausbau der redaktionellen Newsletter wird im Jahr 2017 ein Thema werden. Ansonsten lassen wir uns überraschen was der Wandel noch so bringt und wir daraus machen.

Zum Schluss noch eine persönliche Frage: Was gefällt Ihnen am neuen ka-news.de denn am besten?

Saskia Mayer: Zum einen die komplette Seite und ihr neues Erscheinungsbild. Aber auch das Hervorheben der Webcams und der Autobahnwebcams finde ich klasse. So kann ich auf einen Blick sehen was ist los am Europaplatz oder wie die Verkehrslage auf der A8 Richtung Stuttgart ist.

Florian Dehm: Das breitere Design, die luftigere Darstellung und die größere Schrift. Artikel lassen sich dadurch viel angenehmer lesen. Auch die größeren Artikelbilder und Bildergalerien machen alles viel visueller.
Saskia Mayer und Florian Dehm

Saskia Mayer ist Teamleiterin in der Produktentwicklung und hat die technische Umsetzung von ka-news.de konzipiert und geleitet. Florian Dehm ist Webentwickler und hat einen großen Teil des neuen ka-news.de umgesetzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   albern
    (227 Beiträge)

    23.11.2016 13:22 Uhr
    Hat also fast doppel so viel Arbeit gemacht wie die VBK-Kontrollaktion
    Die Leistung seh' ich deutlich und ich erkenne es auch an.
    Mir gefällt das Ergebnis ja gar nicht, aber Geschmäcker sind verschieden.
    Nur der mönströs viele whiespace ist auf großem Bildschirm auch objektiv nervig - nicht mal mehr ein Viertel der Fläche wird für Inhalt genutzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mantronix
    (45 Beiträge)

    22.11.2016 17:20 Uhr
    ....
    Ich muss die Seite auf 90% verkleinern, sonst ist das alles so riesig.
    Aber Hauptsache diese Wackeltexte sind weg!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    22.11.2016 11:06 Uhr
    Habt ihr gut gemacht, ihr zwei!
    Gibts jetzt ne Woche Sonderurlaub? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.