1  

Malsch 12 Kilometer Stau: Auffahrunfall mit drei Lkws führt zu Behinderungen auf der A5

Ein Auffahrunfall mit drei Schwerfahrzeugen hat am Dienstagmittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A5 bei Malsch geführt. Der Verkehr in Richtung Karlsruhe kam zeitweise zum Erliegen.

Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei war ein Lkw gegen 13 Uhr im Baustellenbereich mit einer solchen Wucht auf den vor ihm anhaltenden Laster aufgefahren, dass er diesen noch auf den davor stehenden Lastwagen geschoben hatte.

Während die beiden vorderen Lkw rasch abgeschleppt werden konnten, gestaltete sich die Bergung des schwerer beschädigten Fahrzeuges des Unfallverursachers nach Polizeiangaben schwierig. Bis zirka 14.45 Uhr blieb dem Verkehr in Richtung Norden ein Fahrstreifen erhalten. Ab kurz vor 15 Uhr war für die Bergung eine Komplettsperrung der Richtungsfahrbahn erforderlich, die nach Polizeiangaben auch gegenwärtig noch anhält (Stand: 15.08 Uhr).

Auch nach Abschluss der Maßnahme kann nach Polizeiangaben nicht mit einer schnellen Streckenfreigabe gerechnet werden, da wegen ausgelaufener Betriebsstoffe noch eine Nassreinigung der Fahrbahn erforderlich sein wird. Nach ersten Schätzungen rechnet die Polizei erst gegen 18 Uhr mit einer völligen Freigabe der Strecke. Gegenwärtig staut sich der Verkehr auf zwölf Kilometern Länge. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 90.000 Euro.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   dipfele
    (4179 Beiträge)

    25.10.2017 15:14 Uhr
    Wann endlich....
    .... hört der Unfug auf, immer mehr Güterverkehr auf die Strasse zu verlagern? Die Eisenbahn-Infrastruktur schrumpft, und die Autobahnen quellen über. Bei diesem extrem dichten Verkehr genügt schon die kleinste
    Unachtsamkeit um Chaos zu erzeugen. Volkswirtschaftlich totaler Nonsens. Aber unsere Politiker scheinen in einer anderen Welt zu leben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben