Karlsruhe Karlsruherin wird Priesterin

Alexandra Caspari und Bischof Joachim Vobbe (Foto: ka-news)
Am Samstag wurde Alexandra Caspari durch Bischof Joachim Vobbe aus Bonn in der Karlsruher Christi-Auferstehungskirche zur Priesterin geweiht. Wortlos trat sie vor den Bischof. Wegbegleiter legten daraufhin Zeugnis über ihre Eignung zur Priesterin ab und empfahlen dem Bischoff, sie zur Priesterin zu weihen. Mit einem schlichten "Ja, mit Gottes Hilfe bin ich dazu bereit!" nahm Caspari das Amt an. Die 30-jährige Diplom-Theologin ist jetzt Deutschlands erste hauptamtliche alt-katholische Priesterin, die eine eigene Kirchengemeinde leiten wird.

Bis vor einigen Jahren hatte die aus Brühl bei Mannheim stammende Caspari wenig mit Kirche und Glauben zu tun. Erst die Schwärmerei einer Schulfreundin für einen damaligen neuen Bühler Pfarrer und dessen Einladung zum Besuch einer seiner Gottesdienste ließ den Funken überspringen. Von diesem Moment an beschäftigte Caspari sich immer mehr mit Kirche und Glauben. Während des Pharmaziestudiums fällte sie schließlich die Entscheidung, Theologie zu studieren.

Alexandra Caspari (Foto: ka-news)
Nach einigen Semestern an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Freiburg und gleichzeitigem Engagement in der Hochschulgemeinde wuchs in ihr der Wunsch nach einem pastoralen Beruf. Der weitere Weg in diese Richtung aber war durch einen Beschluss des Vatikans verbaut. Ein Vortrag der alt-katholischen Priesterin Angela Berlis eröffnete ihr dann einen alternativen Weg über die alt-katholische Kirche hin zu ihrem Berufsziel.

Die alt-katholische Kirche wurde 1870 als Reformbewegung von Christen gegründet, die sich unter anderem gegen das katholische Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes in Glaubens- und Sittenfragen wandte. Nach ihrer Lehre gibt es für die Geistlichenkeine Verpflichtung zur Ehelosigkeit. So sind die meisten Priester verheiratet und haben Kinder.

Ganz im Gegensatz zur römisch-katholischen Kirche hat die Synode des deutschen Bistums der Alt-Katholiken 1994 nach jahrelanger Diskussion den Beschluss gefasst, Frauen zum Priestertum zuzulassen. Die beiden weltweit ersten alt-katholischen Priesterinnen wurden 1996 in Konstanz geweiht. Diese sind aber hauptamtlich Lehrerin und Theologiedozentin.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.