Browserpush
87  

Karlsruhe/Stuttgart Karlsruher Grüne rufen zu Protest gegen "Stuttgart 21" auf

Mit Blick auf die Proteste gegen das Stuttgarter Verkehrsprojekt "Stuttgart 21" bekräftigen die Karlsruher Grünen ihre Kritik an Großprojekten im Land. So sei auch das "Ja" zum Bau der Karlsruher "Kombilösung" eine rein politische Entscheidung ohne Berücksichtigung des Bürgerwilles gewesen. Entsprechend fordert die Partei Karlsruher Bürger auf, "sich aktiv gegen den Großprojektwahnsinn in Stuttgart aber auch sonst überall im Land zu wehren."

"Demokratie lebt von Engagement und Wandel. Basta-Politik bei Großprojekten, wie Stuttgart 21, ist in dieser heiklen Lage völlig fehl am Platz und wird den Menschen in keinster Weise gerecht," so Landtagskandidat Alexander Salomon vom Karlsruher Kreisvorstand der Grünen. Die Politik solle sich endlich auf ihr Hauptgeschäft beschränken und das Kombilösungs-Projekt in Karlsruhe, wie auch "Stuttgart 21" in der Landeshauptstadt neutral und kritisch begleiten.

Dass es an eben dieser politischen Neutralität fehle, zeige sich daran, dass alle Argumente, die gegen das Mammutprojekt in der Landeshauptstadt sprechen, in der Öffentlichkeit ausgeblendet würden. Grünen-Kreisvorstandsmitglied Doris Maier-Göckel weist in diesem Zusammenhang auf vermeintlich gefährliche geologische Verhältnisse, eine verringerte Bahnhofskapazität sowie weitreichende ökologische Schäden hin. "'Stuttgart 21' ist und bleibt auf breiter Basis abzulehnen", so das Fazit Maier-Göckels.

"Stuttgart 21" kostet Zeit und Geld

Der Umbau des Stuttgarter Bahnhofs habe nur einen unbedeutend verbesserten Zeiteffekt auf die transeuropäische Bahnlinie "Magistrale für Europa", so die Grünen. Das eigentliche Zeitproblem gehe auf seit der Bahnprivatisierung "völlig vernachlässigte" Strecken zurück. Zudem sei mit "Stuttgart 21" die Schienenneubaumittel des Bundes für die nächsten zehn Jahre verplant.

Der Kollaps für den Personen- und Güterverkehr sei damit vorprogrammiert. "Der anhaltende Protest und die Argumente gegen 'Stuttgart 21' müssen ernst genommen werden, bevor erneut der Bürgerwille, wie in Karlsruhe, unberücksichtigt bleibt und der Frust über die Politik weiter zunimmt", so der Appell der Grünen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (87)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Waterman
    (6773 Beiträge)

    02.09.2010 14:26 Uhr
    Kopfbahnhöfe
    In Zürich (ebenfalls Kopfbahnhof) wurde 1962 und 1973 der Umbau des Bahnhofs und der Bau einer U-Bahn vom Volk abgelehnt.
    1981 hat man dann dem Bau einer S-Bahn und eines unterirdischen Bahnhofs unter dem alten Hauptbahnhof zugestimmt. Das war so ein großer Erfolg, dass derzeit eine weitere Durchgangsstrecke unterirdisch gebaut wird. Beidem hat das Volk zugestimmt.
    Inzwischen gibt es auch ein unterirdisches Einkaufszentrum und die ganze Maßnahme ist ein Riesenerfolg.

    Die Protestierer können mal einen Betriebsausflug dorthin machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (23 Beiträge)

    02.09.2010 12:39 Uhr
    Was soll das ganze Theater
    gegen S 21? Ein paar Tausend notorische Neinsager und Demokratieverweigerer schreien laut und wollen so der Menschheit weismachen, dass sie die Mehrheit des Volkes representieren. Die Masse schweigt, weil einverstanden mit dem Projekt, so wie auch ich bisher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (2015 Beiträge)

    02.09.2010 16:37 Uhr
    Komisch ist nur,
    dass mal wieder diejenigen, die sowas behaupten panische Angst vor einem Bürgerentscheid haben zwinkern

    Woher kenne ich das nur? zwinkern

    Wer wenigstens selbst daran glaubt die Mehrheit hinter sich zu haben FÜRCHTET keinen Bürgerentscheid, er WILL ihn!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    02.09.2010 12:47 Uhr
    So isses...
    ... bei den Wahlen ist dann nämlich plötzlich die behauptete Mehrheit nicht mehr erkennbar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sput
    (1023 Beiträge)

    02.09.2010 11:08 Uhr
    Ökologischer Schaden?
    Das liest man in letzter Zeit ja häufiger. Wo kommt der denn her? Weil Bäume im Schloßpark gefällt werden? Zählen die zusätzlichen 20 ha Parkfläche und die neu zu pflanzenden 5000 Bäume nichts in der Ökobilanz? Ist das Gleisvorfeld ökologisch wertvoller als ein Neubaugebiet mit Grünflächen und eine recht imposante Parkerweiterung?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12399 Beiträge)

    02.09.2010 13:00 Uhr
    !
    Ökobilanz != Grashalme zählen ...

    Für die Frischluftzufuhr hat bspw. die relativ freie Fläche der Gleise Vorteile.

    Und neue Bebauung -> Tiefgaragen drunter -> viele neue günstige Parkplätze -> noch mehr Autoverkehr im eh schon überlasteten Stuttgarter Kessel

    Etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1924 Beiträge)

    02.09.2010 08:32 Uhr
    Grüne und Linke
    einfach mal Fresse halten.
    Diese Weltverbesserer bewirken doch wirklich rein gar nichts.Wie immer halt !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1550 Beiträge)

    02.09.2010 11:44 Uhr
    Kleine Richtigstellung
    Dieser Kommentar von veteran (Grüne und Linke) war eigentlich der allererste zu diesem Artikel. Auf diesen Kommentar bezog sich der Kommentar Das Gleiche von Immo vom 01.09.2010 12:53.

    Irgendwann gestern ist der Kommentar von veteran verschwunden, und stattdessen ist der Kommentar Schwabenstreich von soebbs vom 01.09.2010 12:50 aufgetaucht.

    Nur falls sich wer wundert, was Immos Kommentar sollte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    01.09.2010 23:11 Uhr
    @karlsrator
    Bitte Anführungszeichen in der Titelzeile weglassen, sonst kann man nicht antworten!
    Also hier zu deinem letzten Absatz bzgl. Leipzigtunnel:

    Sicher mit erheblichen Ba-Wü Mitteln - Stichwort Länderfinanzausgleich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1820 Beiträge)

    01.09.2010 22:23 Uhr
    Wie blöd
    muss man sein um dieses super Projekt abzulehnen..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen