Browserpush
17  

Baden-Baden/Karlsruhe Karlsruher Familie bei SWR-Serie "Kommissar im Kühlschrank"

Eine kleine, blasse Winter-Erdbeere brachte Schauspieler Andreas Hoppe dazu, seine Essgewohnheiten gründlich zu hinterfragen. Er machte einen Selbstversuch und ernährte sich ein Jahr lang regional, schrieb über seine Erfahrungen ein Buch. In der neuen fünfteiligen SWR-Doku-Serie wird Andreas Hoppe nun vom Tatort-Kommissar zum "Kommissar im Kühlschrank" - mit dabei ist auch eine Familie aus Karlsruhe.

Mit drei Familien aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wagt Hoppe laut SWR-Angaben das Ernährungsexperiment. Dabei gelten strenge Regeln: 80 Tage lang dürfen sich die Familien ausschließlich von Produkten ernähren, die aus dem Umkreis von 50 Kilometern ihres Wohnortes kommen.

Familie aus Grötzingen hat Schrebergarten

Gelingt ihnen das, bekommen sie Punkte, für Lebensmittel außerhalb des Radius gibt es Punktabzug. Wer am Ende die meisten Punkte erzielt hat, gewinnt den Wettbewerb. "Meine Freunde sagen, wir sind verrückt, dieses Experiment mitzumachen", berichtet Mutter Claudia Wolter aus Vallendar bei Koblenz. Sie muss nun auf ihren geliebten Kaffee verzichten und ihre beiden Kinder auf Gummibärchen und Eis. Bei Ignaz Göbel und Freundin Nicole aus der Nähe von Bitburg stellt sich schon am ersten Tag Ernüchterung ein: In ihrer Gegend gibt es so gut wie nichts, was sie essen dürfen. Die Thordsens aus Karlsruhe-Grötzingen haben zum Glück einen Schrebergarten, doch der wirft nur Zucchini ab.

Wie erfinderisch müssen die drei Familien sein und wie wirkt sich das Experiment auf Gewicht und Gesundheit aus? Im Internet können die Zuschauer unter kommissarimkuehlschrank.de selbst zum Kommissar werden und ihr eigenes, regionales Ernährungsexperiment starten. Außerdem warten dort jede Menge Zusatzinformationen. Darüber hinaus gibt es eine mobile Anwendung, die "SWR-Händlersuche". Das Ernährungsexperiment wird ab 5. Juni jeden Mittwoch um 21 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    04.06.2013 18:34 Uhr
    Wenn man es sich aussuchen kann,
    dann lebe ich doch lieber in der bequemen Gegenwart. An sinnvollem Handel mit anderen, auch fernen Ländern ist im Grunde auch nichts auszusetzen.

    Nicht sinnvoll scheint es mir, Produkte, die hier auch sehr gut wachsen aus z.B. China zu importieren. Paradebeispiel Knoblauch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    04.06.2013 15:19 Uhr
    Ihr seit doch alle Pseudo-Ökos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2476 Beiträge)

    04.06.2013 15:42 Uhr
    seid wann?
    ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    04.06.2013 18:28 Uhr
    seit wann, seit wann mein Schnuckelhaeschen. :-x
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    04.06.2013 18:34 Uhr
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (2476 Beiträge)

    05.06.2013 09:17 Uhr
    und "ihr seid, ihr seid!!!", mein Schnuckelhäschen!
    So neben der Spur wie du wär ich auch gern!
    Ist manchmal schön, wenn man gar nichts merkt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    04.06.2013 15:19 Uhr
    50km -> 50.000m? ist das ein Problem?
    Bis zum Penny sinds grad mal 50m von hier ....Gewonnen!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4251 Beiträge)

    04.06.2013 13:46 Uhr
    Hofläden
    Es gibt in der Gegend einige Hofläden wie z.B. der Hedwigshof, die eigene Produkte vertreiben. Eier, Gemüse, Obst, Fleisch, Wurst und vieles mehr gibt es dort. Und das auch noch in einer sehr guten Qualität.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11294 Beiträge)

    04.06.2013 11:59 Uhr
    Naja
    Nur essen und trinken was auch aus der Umgebung kommt,dann müsste man auf sehr vieles verzichten,weil das gar nicht angebaut oder hergestellt wird,und zwar nicht nur Kaffee.
    Und was macht im Winter? Zumindestens Obst und Gemüse wächst dann überhaupt keines und ist daher nicht frisch zu bekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11049 Beiträge)

    04.06.2013 18:09 Uhr
    ... mir würde nur Kaffe und Kakao (Schokolade) fehlen. Mit Haferflocken kommt man gut über den Winter - Zucker bräuchte ich auch nicht, weil ich schon sehr lange selbst Stevia angepflanzt habe. usw ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen