Karlsruhe Karlsruher C-Areal: Investor stellt Bürgern seine Pläne vor

Den Verkauf des Grundstückes zwischen der New-York-Straße und Delawarestraße nimmt die Stadt zum Anlass, das Gebiet östlich des Alten Flugplatzes mit einem Rahmenplan zu versehen. Mit diesem soll die künftige Entwicklung der westlichen Nordstadt gesteuert werden, um Wohnraum schaffen zu können. Der Plan soll im Rahmen eines Infoabends am Mittwoch, 16. Juli, vorgestellt werden - so die Stadt in einer Pressemeldung.

Das amerikanische Militär hat in der Karlsruher Nordstadt seine Spuren hinterlassen. Gerade das als Versorgungszentrum dienende ehemalige C-Areal ist heute noch von Bestandsbauten aus der Zeit der Amerikaner geprägt.

Den Verkauf des Grundstückes zwischen der New-York-Straße und Delawarestraße nimmt die Stadt zum Anlass, das gesamte Gebiet östlich des Alten Flugplatzes von der New-York-Straße bis zur Lilienthalstraße mit einem Rahmenplan zu versehen. Mit diesem soll die künftige Entwicklung der westlichen Nordstadt qualifiziert gesteuert werden, um darauffolgend Wohnraum schaffen zu können.

Investor für C-Areal stellt sich vor

Das Vorhaben möchte das Stadtplanungsamt am Mittwoch, 16. Juli, ab 19 Uhr allen Interessierten erläutern. Die Informationsveranstaltung findet im Nebenraum des "Holzhacker im neuen Schützenhaus", Adenauerring 32, statt. An diesem Abend stellt sich anschließend der Investor, die GEM Ingenieurgesellschaft mbH, vor und zeigt die Ziele für das erworbene Grundstück auf. Auch die Volkswohnung präsentiert ein Vorhaben entlang der östlichen Erzbergerstraße. Hier ist eine Mehrfachbeauftragung geplant.

Mehr zum C-Areal und Wohnraum in Karlsruhe:

Karlsruher C-Areal: Neuer Günstig-Wohnraum für die Nordstadt?

Kasernengelände in Karlsruher Nordstadt: Was wird aus dem C-Areal?

Wohnungsnot: Karlsruhe investiert sechs Millionen in Sozialen Wohnungsbau

Sozialer Wohnungsbau? Karlsruher Fraktionen fordern bezahlbaren Wohnraum

Karlsruher Studenten in Wohnungsnot: Bürger sollen freien Wohnraum vermieten

Unrühmliche Spitze: Karlsruhe punktet beim Wohnungsmangel für Studenten

Wohnen im Schaufenster: Studenten suchen viel Wände in Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.