8  

Karlsruhe KVV bewertet Scool-Card: Neuregelung und Tarif-Reform in den kommenden Jahren eine Option

Wie erfolgreich ist die Scool-Card? Und wie kann sie noch besser werden? Diese Fragen hat sich der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) gestellt und seine Schülerkarte bewerten lassen. In einer Pressemeldung gab der KVV die Ergebnisse nun bekannt.

Die Scool-Card ist die wichtigste Säule im Netzkartenangebot des KVV. Fast 50 Prozent aller Abonnements entfallen auf die Scool-Card und somit circa ein Viertel aller Fahrgeldeinnahmen pro Jahr, heißt es in der Pressemeldung des KVV.

Scool-Card wird unterschiedlich genutzt

Die Bekanntheit der Schüler-Fahrkarte liege zudem in der relevanten Zielgruppe bei über 50 Prozent, die Verwendung variiere je nach betrachteter Region aber sehr stark. So sei die Nutzung für Fahrten zur Schule im ländlichen Raum gegenüber dem urbanen Raum deutlich größer, während in der Stadt vor allem dem Freizeitnutzen eine hohe Bedeutung zukomme. 

Die Scool-Card ist laut Verkehrsverbund im Verhältnis zu anderen Ticketangeboten das mit Abstand günstigste Jahresabonnement des KVV. Zudem sei die Karte vor allem deshalb besonders attraktiv, da sie nicht allein für den Schulweg, sondern zusätzlich auch als Netzkarte im gesamten KVV-Gebiet von den Schülern genutzt werden kann. 

Symbolbilder Bahn in Karlsruhe
Bild: Thomas Riedel

Die Bewertung der Scool-Card im Jahr 2017 geht auf eine Anregung von Matthias Zimmermann, Vertreter des Karlsruher Gesamtelternbeirats, zurück. Er hatte im Frühjahr 2017 eine Eltern-Befragung initiiert, aus der Erkenntnisse über die Verkehrsmittelwahl von über 10.000 Schülern abgeleitet werden konnten, so der KVV weiter. 

Neuregelung erst in einigen Jahren denkbar

Beim Karlsruher Verkehrsverbund wurden nun sowohl die Anregungen von Seiten des Gesamtelternbeirats als auch die Ergebnisse der Bewertung des Beratungsunternehmens im Detail geprüft. "Es ist gut, dass mit Blick auf die Scool-Card mögliche neue Wege angedacht werden, die man einschlagen könnte", sagt Alexander Pischon, Geschäftsführer des KVV.

Dennoch schränkt er ein: "Eine grundlegende Neugestaltung der Scool-Card macht jedoch nur im Rahmen einer großen Tarifstrukturreform Sinn." Eine solche Reform, wie sie derzeit auch im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart durchgeführt wird, sei auch für Karlsruhe in den kommenden Jahren eine Option.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Grumberekicker
    (22 Beiträge)

    20.08.2018 05:32 Uhr
    Option?
    Denke schon dass die School Card eine tolle Sache ist. Daher Besser so lassen wie es ist da die meisten Neuerungen oft nur wenige Verbesserungezgn,dafür vielmehr Nachteile bringen und gleichzeitig die Preise angehoben werden. Der Herr Pischon gäbe sicher auch ein guter Politiker. Wäre möglich, man muss das Gesamte sehen usw.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4450 Beiträge)

    19.08.2018 09:22 Uhr
    Scoolcard - ja bitte, aber.....
    .....dass die Preise kontinuierlich steigen............das nervt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1144 Beiträge)

    18.08.2018 18:36 Uhr
    Als
    Ehemaliges Karlsruher Kind sage ich: Behaltet dis "Scool-Card" mit allen ihren Eigenschaften, und haltet sie möglichst günstig, auch auf Kosten von uns Erwachsenen.

    Als Schüler war es für mich Gold wert unabhängig sicher durch Karlsruhe fahren zu können. Ob in die Schule, zu Freunden, ins Schwimmbad, zum Training oder ins Kino, ich war unabhängig und konnte es ohne "Elterntaxi" machen, wann immer ich Zeit hatte.

    Meine Jugend wäre ohne die Scoolcard wesentlich langweiliger gewesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   allagud
    (32 Beiträge)

    18.08.2018 15:15 Uhr
    Vielleicht wäre es besser
    sich mit dem Tagesgeschäft zu beschäftigen und verlässliche Dienstleistungen anzubieten
    als über die Zukunft zu visionieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   microbit
    (44 Beiträge)

    18.08.2018 16:12 Uhr
    Mit dem Fahrkartenkauf...
    ... hatte ich bislang eigentlich keine Probleme, was ist daran deiner Meinung nach nicht verlässlich? Immerhin ist das die einzige Dienstleistung die der KVV als Verbund anbietet, Fahrkarten verkaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   allagud
    (32 Beiträge)

    18.08.2018 23:39 Uhr
    Nebenbei betreibt der KVV
    auch noch ein Strassenbahnnetz, das immer unpünktlicher und unverlässlicher wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   microbit
    (44 Beiträge)

    19.08.2018 01:39 Uhr
    Ach, tut er das?
    Ich dachte immer das Betreiben des Netzes ist Sache von VBK und AVG...

    Hier mal ein Lesetipp: https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/KVV-AVG-VBK-So-ist-der-Karlsruher-Nahverkehr-organisiert;art6066,2262185
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1844 Beiträge)

    18.08.2018 10:23 Uhr
    Inhaltsloser Text!
    Was wurde vorgeschlagen, was soll sich ändern? Nachdenken über was? Möglicherweise war das nur eine kostenlose Werbung für die Scoolcard!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben