4  

Karlsruhe "Ich bin das Treppenhaus hoch, es stand in Flammen": Jochen Gartner rettet mit Norbert Cavar und Jörg Muckenfuß zwei Menschen das Leben

Im April dieses Jahres stand ein Haus in der Hardecksiedlung in Flammen. Ein Mann und ein Kind waren im Dachgeschoss eingeschlossen. Durch beherztes Eingreifen von Norbert Cavar, Jochen Gartner und Jörg Muckenfuß konnten sie über das Dach gerettet werden. Dafür wurden die drei Männer nun mit der Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Es ist der 2. April 2017. Eigentlich ein Sonntagmorgen wie jeder andere - Jochen Gartner macht sich mit seinem Auto auf den Weg zum Bäcker "Ich bin morgens aus dem Haus und wollte nur Brötchen holen", erzählt er heute. Plötzlich sieht er im Rüsterweg Flammen und Rauch in Dachgeschoss eines Wohnhauses. Kurzentschlossen dreht er um und hält vor dem brennenden Haus.

Dort versucht er gleich zu helfen: "Ich bin ins Treppenhaus, es stand schon in Flammen. Da kam mir eine Bewohnerin entgegen - ich habe sie am Arm gepackt und wollte sie raus bringen. Da hat sie hat mir gesagt: Unter dem Dach sind noch zwei Personen", erinnert er sich.

Rettungsmedaille des Landes
Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz überreicht Jochen Gartner die Rettungsmedaille. | Bild: Sascha Kemper

Auch Anwohner Norbert Cavar ist auf den Brand aufmerksam geworden. Gemeinsam mit Jörg Muckenfuß von der Polizei überlegen die drei Männer, wie sie dem Mann und dem Kind in der Dachgeschosswohnung zu Hilfe eilen können, denn die Feuerwehr ist noch nicht eingetroffen und die Lage spitzt sich zu.

Dann entschließen sich die drei Männer zu einem waghalsigen Manöver: Sie wollen den von den Flammen eingeschlossenen Menschen helfen - bevor es zu spät ist. Denn hätten sie nur die wenigen Minuten auf die Ankunft der Feuerwehr gewartet, hätte es schlimme Folgen für die beiden Betroffenen haben können.

Bild: Thomas Riedel

Mutige Rettungsaktion

Weil im Treppenhaus die Flammen den Weg versperren, steigen die drei Männer mit einer Leiter auf das Dach der Garage. "Wir haben Ziegel abgedeckt, um uns einen sicheren Tritt zu verschaffen", erinnert sich Muckenfuß. Sie helfen den beiden in Flammen und Rauch festsitzenden Personen über ein Dachfenster ins Freie zu gelangen.

Rettungsmedaille des Landes
Verleihung der Rettungsmedaille an Jörg Muckenfuß. | Bild: Sascha Kemper

Als kurz darauf die Feuerwehr eintraf, standen das erste Stockwerk und das Dachgeschoss bereits komplett in Brand. 30 Berufsfeuerwehrleute und 18 Männer der freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz, um die Flammen zu bändigen, wie ka-news damals berichtete. 

"Ich bin froh, dass es Menschen wie Sie gibt", sagte Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz, die den drei Männern im Haus Solms in Karlsruhe im Namen von Ministerpräsident Kretschmann die Rettungsmedaille überreichte. 

Die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg wird verliehen, wenn jemand eine andere Person aus Lebensgefahr rettet und dabei Gefahren für das eigene Leben in Kauf nimmt. So wie die beiden Anwohner Cavar und Gartner und Polizeikommissar Muckenfuß, die am 2. April 2017 ohne zu Zögern auf das Dach des brennenden Hauses stiegen und den Mann und das Kind befreiten.

"Ich dachte, das ist einfach mein Job"

"Persönlich bedeutet mir das viel, die Rettungsmedaille verliehen zu bekommen", so Gartner nach der Verleihung gegenüber ka-news. Polizeikommissar Muckenfuß sagt, er habe gar nicht damit gerechnet, die Medaille verliehen zu bekommen. "Ich dachte, das ist einfach mein Job."

Und was macht man, nachdem man schon früh am Morgen zwei Menschen das Leben gerettet hat? Die meisten wären nach so einer Aktion wohl ziemlich von der Rolle. Und Jochen Gartner? Er ging erst einmal Brötchen holen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben