43  

Karlsruhe Hunderte Brote in Pfinzkanal: Tierfreund wollte helfen

Frische Wecken, ganze Brote, knusprige Baguettes: Was die Bäckereikunden nicht mehr wollen, landet derzeit gerne mal am Ufer des Karlsruher Pfinzentlastungskanals - nachdem ka-news vor rund einer Woche über diesen Vorfall berichtete, wurden am Wochenende zum zweiten Mal hunderte Backwaren nahe der Siedlung Reitschulschlag gefunden. Das meldete ein ka-Reporter.

Vor wenigen Tagen wurden hier das erste Mal herrenlose Brote gefunden - am Sonntag hatte der Täter offenbar ein zweites Mal zugeschlagen und sich diverser Backwaren entledigt. Diesmal nur wenige Gehminuten vom ersten "Tatort" im Lachenweg entfernt, so berichtet ein ka-Reporter, der in seinem Internet-Fernsehkanal den Fall dokumentiert.

Das bestätigt auch die Polizei Karlsruhe auf ka-news-Anfrage. "Die Ermittlungen hat die Polizei Hagsfeld übernommen", erklärt ein Sprecher. Diese bittet im Weiteren um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0721 688010. Von wem die beiden Fuhren mit Backwaren stammen, wisse man nach aktuellem Stand noch nicht.

Aktualisierung um 15.45 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, konnte der Fall der herrenlose Brote am Pfinzentlastungskanal aufgeklärt werden. Der Grund ist ein harmloser: Ein Tierfreund hatte die übrig gebliebenen Brote in einer Bäckereifiliale abgeholt und sie in der guten Absicht, dass sie als Futter für die freilebenden Tiere dienen könnten, an der Pfinz abgeladen.

Mehr zum Thema:

Zeugen gesucht: Unbekannte kippen hunderte Brote in Pfinzkanal

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (43)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   fritzi
    (933 Beiträge)

    17.12.2013 21:50 Uhr
    hat der nun wenigstens das alte Brot eingesammelt und fachgerecht entsorgt ?
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4019 Beiträge)

    17.12.2013 20:43 Uhr
    Toller Tierfreund
    Kaltnasses altes Brot ist sicher ideal für die meisten Tiermägen... Die gleiche Spinnerkategorie wie die, die säckeweise Körnerfutter für Tauben in der Stadt verteilen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    17.12.2013 20:28 Uhr
    Bernd das Brot wurde nicht gefragt, es wurde einfach fortgetragt´
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3577 Beiträge)

    18.12.2013 09:43 Uhr
    zuviel Karl der Käfer angehört?
    das Original von der Band "Gänsehaut":
    Karl der Käfer wurde nicht gefragt, man hat ihn einfach fortgejagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    18.12.2013 11:58 Uhr
    Es wird Zeit für ein Recover für die Ewiggestrigen hier:
    KombiKarle wurde nicht gefragt, man hatte ihn einfach fortgejagt. I am amused
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6378 Beiträge)

    17.12.2013 18:15 Uhr
    Da müste man ja mal deutlich nachfragen.
    "Ein Tierfreund hatte die übrig gebliebenen Brote in einer Bäckereifiliale abgeholt und sie in der guten Absicht, dass sie als Futter für die freilebenden Tiere dienen könnten, an der Pfinz abgeladen[/b]"

    Seit wann ist dem Verkaufspersonal erlaubt ,[b] "irgendwem
    " den ganzen Restbestand (Hunderte von Broten und sonst. Backwaren?) einfach so zu übergeben?

    Oder anderst gefragt, haben die in dieser Filiale überhaupt was verkauft oder gleich sackweise die Ware verschenkt und danach gemütlich Kaffee getrunken und Feierabend gemacht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (10716 Beiträge)

    17.12.2013 16:12 Uhr
    +++Breaking+++NEWS+++Breaking NEWS++
    Polizei hat einen Verdächtigen ermittelt und verhaftet. Endlich passiert was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   genter
    (469 Beiträge)

    17.12.2013 15:57 Uhr
    da haben wir aber noch einmal Glück gehabt!
    stellt euch mal vor, der würde radioaktiven Sondermüll rumfahren
    schade nur, dass er nicht für ein Geldinstitut alte Geldnoten rumfährt grinsen)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Makamabesi
    (3024 Beiträge)

    17.12.2013 14:55 Uhr
    Sofort
    SOKO Weisbrot gründen............
    ......
    ----------Leiter Bernd........
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3057 Beiträge)

    17.12.2013 14:53 Uhr
    Idioten
    Da wird weltweit gehungert und hier landet Brot im Fluss...

    Aber mal rein ökonomisch betrachtet: Ist es nicht günstiger eine größere Mülltonne zu bezahlen, als zig Fach im Jahr die Brote da raus zu fahren?

    Wer sich Gedanken über die Entsorgung machen würde, der würde rasch feststellen, dass die Brote auch knüppelhart noch verwertet werden können. Selbst verbrennen wäre noch sinnvoller als einfach in einen Fluss zu kippen.

    Vielleicht sollten auch einfach mal alle Großbäckereien im Landkreis angeschrieben werden, dass die Polizei nun ermittelt und der Ruf natürlich schnell ruiniert sein kann, wenn auch nur ein Fahrer dies so handhaben würde. Der Rest sollten dann eigentlich die Geschäftsführer erledigen, damit dies zukünftig nicht mehr passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben