Browserpush
8  

Hohenwettersbach Hohenwettersbach: Kuhherde spaziert auf Ochsenstraße

Eine frei laufende Kuhherde hat in der Nacht zum Mittwoch in Hohenwettersbach die Polizei auf den Plan gerufen. Ein Zeuge hatte die Herde, die aus vier Kühen und vier Kälbern bestand, gegen 23 Uhr im Bereich "Medersbuckel" festgestellt und die Polizei alarmiert.

Als die verständigten Beamten des Reviers Durlach eintrafen, hatten sich die Tiere bereits in Richtung Ochsenstraße entfernt. Dort wurden sie dann gemeinsam mit dem Zeugen zusammengetrieben und beaufsichtigt.

Weidezaun niedergetrampelt

Die Polizei konnte in der Folge den Besitzer der Kuhherde ermitteln, der vor Ort kam. Es stellte sich heraus, dass die Tiere nach ihrem "Ausflug" wieder in Richtung ihrer Koppel gelaufen waren und sich auf dem Nachbargrundstück aufhielten.

Den elektrischen Weidezaun der Koppel hatten die Kühe zuvor offenbar niedergetrampelt. Nach der Reparatur des Zaunes waren die Vierbeiner wieder ordnungsgemäß untergebracht und die Polizei konnte wieder abrücken.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen