2  

Karlsruhe Hoffnung für Heroinsüchtige: AWO darf Diamorphin einsetzen

Das Karlsruher Regierungspräsidium (RP) hat der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Karlsruhe die Erlaubnis erteilt, diamorphingestützte Substitutionen durchzuführen. Damit soll schwerst Suchtkranken geholfen werden.

Das teilt das Regierungspräsidium aktuelle mit. Die AWO Karlsruhe führt bereits seit dem Jahr 2002 im Rahmen eines Modellversuchs mit schwerstabhängigen Patienten diamorphingestützte Substitutionen durch. Dabei wurde untersucht, ob eine Rezeptur von Diamorphin bei Schwerstabhängigen der Verwendung von Methadon überlegen ist. Die dazu erforderliche Erlaubnis erteilte bisher das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), die Bundesopiumstelle.

Von der Modelleinrichtung zur beständigen Anlaufstelle

Aufgrund von Gesetzesänderungen ist nunmehr geregelt, dass das Verschreiben von Diamorphin nur in Einrichtungen zulässig ist, denen eine Erlaubnis von der zuständigen Landesbehörde erteilt wurde. Da die Einrichtung der AWO Karlsruhe alle gesetzlichen Voraussetzungen wie etwa die Qualifizierung der Ärzte oder die Einbindung in das örtliche Suchtkrankenhilfesystem erfüllt, wurde der Institution nun die entsprechende Erlaubnis erteilt.

Durch die Neuerung liegt bei dem AWO-Projekt keine Modelleinrichtung mehr vor, vielmehr ist eine beständige Anlaufstelle für Schwerstabhängige geschaffen worden. Es handelt sich um die erste Einrichtung dieser Art, die in Baden-Württemberg eine Erlaubnis erhalten hat.

Modell bereits in Dänemark kopiert

Bereits im Mai 2010 war das Karlsruher Modell im dänischen Odense eingeführt worden. Zuvor hatte sich eine parteiübergreifende Delegation aus  Bürgermeister und Sozialausschuss aus Odense, der drittgrößten Stadt Dänemarks, auf die Initiative und Organisation des Karlsruher FDP-Stadtrats Tom Hoyem im März 2009 bei einem Besuch in Karlsruhe selbst ein Bild über die Umsetzung des Heroin Modellversuchs gemacht.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben