Browserpush
 

Karlsruhe HfG-Student frei gesprochen

Im September 2004 sorgte ein Video im Gastronomiebetrieb "Jaroon's" im Karlsruher Filmpalast für Aufregung. Zu sehen war eine nachgestellte Tagesschau in der die Nachrichtensprecherin von einem Mann bedroht wurde (ka-news berichtete). Der mittlerweile 32-jährige Initiator des Videos wurde im vergangenen Jahr vor dem Amtsgericht Karlsruhe verurteilt (ka-news berichtete). In der gestrigen Berufungsverhandlung wurde der Student der Hochschule für Gestaltung (HfG) frei gesprochen.

Die Berufungsverhandlung fand vor dem Landgericht Karlsruhe statt. Der Vorsitzende Richter sah es für erwiesen an, dass das gezeigte Video die Öffentlichkeit nicht so sehr erschüttert haben kann. So haben die meisten Zuschauer deutlich ruhig bis gleichgültig auf das Video reagiert. Darum könnte seiner Auffassung nach nicht von einer Störung des öffentlichen Friedens gesprochen werden. Dies ergaben Filmaufnahmen, die Freunde des Kunststudenten während der Vorführung gemacht hatten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.