3  

Karlsruhe Harry Wörz kämpft vor Landgericht um höhere Entschädigung

Justizopfer Harry Wörz kämpft vor dem Landgericht Karlsruhe ab heute um eine höhere Entschädigung. Der 49-Jährige steht für einen der spektakulärsten Justizirrtümer: Er war 1998 wegen versuchten Totschlags an seiner Frau verurteilt worden und saß viereinhalb Jahre unschuldig im Gefängnis.

Harry Wörz
Wörz kämpft vor dem Landgericht um eine höhere Entschädigung. Foto: Uli Deck/Archiv |

Er stritt 13 Jahre vor verschiedenen Gerichten, bis er im Dezember 2010 vom Bundesgerichtshof rehabilitiert wurde.

Bislang hat der Staat dem 48-Jährigen aus Birkenfeld (Enzkreis) knapp 156 000 Euro zugebilligt. Jetzt will der gelernte Installateur und Bauzeichner vom Land Baden-Württemberg zusätzlich auch 86 000 Euro für seinen Verdienstausfall. Außerdem verlangt er einen Ausgleich der Kosten für Anwälte und Möbel aus seiner wegen der Haft aufgelösten Wohnung in Höhe von 26 000 Euro (Az.: 10 O 370/14). Schließlich fordert er noch eine Berufsunfähigkeitsrente über das Jahr 2016 hinaus.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Gast68
    (854 Beiträge)

    08.06.2015 17:22 Uhr
    Ich wünsche Herrn Wörz alles Gute und viel Erfolg
    es wird Zeit, daß dieses unwürdige Spiel auf dem Rücken eines Unschuldigen endlich ein, für Herrn Wörz gutes, Ende nimmt.
    Es ist bedauerlich genug das unsere Gesetzgebung einen unschuldig Inhaftierten jahrelange Demütigungen zumutet.
    Auch im Interesse anderer/weiterer Justizopfer muß hier unbedingt eine Gesetzesänderung her.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JuliusM
    (2004 Beiträge)

    08.06.2015 17:46 Uhr
    ohne
    seine Freunde hätte Harry den Weg bis hierhin nicht geschafft. Wahre Freunde erkennt man in der Not.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JuliusM
    (2004 Beiträge)

    08.06.2015 15:32 Uhr
    Hoffentlich
    kommt Harry Wörz bald zu seinem Recht und findet endlich Ruhe.

    Harry - wir drücken dir die Daumen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.