Karlsruhe/Speyer "Gut fürs Karma" - von der Sektlaune zur Karlsruher Benefizaktion

So manches, was aus einer Sektlaune heraus geboren wird, bereut man schnell. Auch gesprochen wird darüber meist nicht so gerne. Nicht so bei der Aktion "Gut fürs Karma", die laut Mitorganisatorin Rabea Hahn auch aus einer Sektlaune heraus entstanden ist. "Wir hatten die Idee, etwas Gutes zu tun - ganz privat, in Eigenregie und ohne große Organisation im Hintergrund und setzen dies nun schon zum vierten Mal um."

"Gut fürs Karma" - hinter diesem Namen stehen 16 Mädchen und Frauen aus der Region, die sich zusammengetan haben, um Gutes zu tun. Sie stellen in Eigenregie jedes Jahr ein Produkt her und sammeln durch den Verkauf Spenden für ein soziales Projekt. Die Aktion läuft dieses Jahr zum vierten Mal - unter dem Motto "Wir verleihen Frauen Flügel" gibt es dieses Jahr schick bedruckte Stofftaschen zu kaufen, deren Erlös an das Frauenhaus in Speyer gehen soll.

Not in der Region lindern - mit einfachsten Mitteln

"Zuerst haben wir Projekte in Indien und Bali unterstützt, immer welche, zu denen wir auch privat Bezug haben, damit wir auch nachvollziehen können, was mit unseren Spenden geschieht. Mittlerweile unterstützen wir Projekte in der Region, letztes Jahr beispielsweise das Kinderhospiz Sterntaler, und dieses Jahr eben das Frauenhaus in Speyer", berichtet Rabea Hahn. Auch in der Region gebe es aber so viel Leid, dass man einfach vor Ort helfen müsse, so Hahn weiter.

Nach Badesalz, Backmischung und Gewürzen, werden in diesem Jahr nun zum ersten Mal selbst hergestellte Stofftaschen verkauft. Darauf gedruckt das Motiv mit dem Motto "Wir verleihen Frauen Flügel" - passend zum diesjährigen Hilfsprojekt. Entworfen hat das Logo eine der beteiligten Frauen, die hauptberuflich in einer Karlsruher Werbeagentur als Grafikerin arbeitet. Warum Taschen? "Weil diese Stofftaschen gerade ungemein trendy sind, weil man sie relativ einfach herstellen kann und weil wir einfach gedacht haben, dass wir mit der Aktion dieses Jahr wahrscheinlich hauptsächlich Frauen ansprechen werden", erklärt Rabea Hahn. Oder eben Männer, die noch ein kleines aber feines Geschenk suchen.

Kaufen, schenken, Gutes tun

500 der schicken Stoffbeutel haben die Frauen von "Gut fürs Karma" hergestellt, zu kaufen gibt es sie im Internet unter www.gutfuerskarma.de für zehn Euro. Sind alle verkauft, soll für das Frauenhaus in Speyer eine Spendensumme von rund 4.000 Euro zusammenkommen. Und obwohl das ganze als Weihnachtsaktion gedacht und eine tolle Geschenkidee ist, dauert die Aktion, bis auch die letzte Tasche verkauft ist. "Das haben wir dem Frauenhaus so versprochen und das sind wir der Aktion auch schuldig", so Rabea Hahn.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.