Karlsruhe Friedensbotschaft für die Welt: Licht aus Bethlehem wird in Karlsruhe empfangen

Am dritten Advent kommt das Friedenslicht aus Bethlehem nach Karlsruhe. Seit 1986 wird das Licht jedes Jahr von einem Kind in der Stadt entzündet, und reist per Flugzeug nach Wien. Von dort wird das Licht weiter getragen - auch nach Karlsruhe.

Am Morgen des dritten Advent, 16. Dezember, wird das Friedenslicht aus Bethlehem am Karlsruher Hauptbahnhof eintreffen. In der Kirche St. Stephan wird um 14 Uhr die Aussendungsfeier für die Erzdiözese Freiburg und die Evangelische Landeskirche Baden begangen. 

Friedenslicht Pressebild
Friedenslicht aus Bethlehem. | Bild: rdp/ C. Schnaubelt

Im Jahr 1986 entstand im Landesstudio des Österreichischen Rundfunks (ORF) die Idee: Ein Licht aus Bethlehem soll als Botschaft des Friedens zur Weihnachtszeit durch die Länder Europas reisen. Seitdem wird das Friedenslicht jedes Jahr in den Wochen vor Weihnachten von einem österreichischen Kind in Bethlehem entzündet.

Von dort reist das Licht in einem Flugzeug - genauer: in einer explosionssicheren Lampe - nach Wien. Besonders die Pfadfinder-Verbände haben sich dem Projekt Friedenslicht angenommen und tragen das Licht in die Städte und Länder. Auch die Aussendungsfeier in Karlsruhe wird als Gemeinschaftsaktion der Pfadfinderverbände gestaltet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben