71  

Karlsruhe Fast 1700 defekte Fässer mit Atommüll in Karlsruhe

Auf dem Gelände der ehemaligen Wiederaufbereitungsanlage Karlsruhe werden fast 1700 beschädigte Fässer mit Atommüll gelagert. Ein Sprecher der für die Entsorgung der Anlage zuständigen Firma WAK GmbH bestätigte am Dienstag einen NDR-Bericht.

Die Zahl von 1692 Fässern mit Rostschäden entspreche einem Anteil von weniger als zehn Prozent aller zwischengelagerten Atommüllfässer, sagte der Sprecher. Bei Beginn der Lagerung sei nicht erwartet worden, dass die Zeit der Zwischenlagerung bis zum Transport in ein Endlager so lange dauern werde. Die Fässer werden auf dem Gelände des Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen oberirdisch gelagert. Laut NDR sind bundesweit fast 2000 von insgesamt rund 85 000 Behältern mit Atommüll verrostet oder anderweitig beschädigt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (71)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   frari66
    (3920 Beiträge)

    19.11.2014 12:32 Uhr
    Gibts davon irgendwo Bilder ?
    Bei dem Artikel oben stellt man sich eine Lagerung nach "russischer Art" vor. Ist das hier auch so ? Wäre furchtbar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3214 Beiträge)

    19.11.2014 15:07 Uhr
    Na klar
    Ja: http://tinyurl.com/l46wv4o
    Dort zu sehen:
    - Lagerung der fertiggestellten Abfallgebinde auf 78.000m3
    - Überprüfung alter Abfallbeginde auf Korrosion
    Außerdem hat der SWR ein aussagekräftiges Video vor Ort erstellt.
    http://tinyurl.com/pdfh3wh

    Man stelle sich einfach mal die Zahlen vor: 65.000 Fässer, davon 20.000 überprüft, 1700 davon mit Rost. 45.000 weitere Fässer müssen noch überprüft werden.

    Das ist schwierig, denn die Fässer lagern in Transportbehältern und sind zu großen Teilen darin einbetoniert.

    Und es kommt weiterer Müll hinzu, so dass angebaut werden muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   aga2759
    (409 Beiträge)

    19.11.2014 11:05 Uhr
    Privatwirtschaft ist unfähig
    Man sollte im Fernsehen mal wieder die Aussagen der Politiker und "Atomexperten" der Wirtschaft aus den Anfängen in einem Thementag zeigen. Der Bürger ging damals davon aus, daß der Staat umfangreiche Kontrollmechanismen implementiert. Mittlerweile kann man nicht mehr viel Kohle mit Atom machen und die Privatwirtschaft macht sich vom Acker. Offenbar ist die Verwahrung des Mülls, der noch Jahrhunderte strahlt, bereits nach wenigen Jahrzehnten ein Riesenproblem. Die Politik sorgt sich anscheinend mehr darum, daß ein HartzIV-Empfänger nicht 2€ zuviel überwiesen bekommt. Die sollten besser ihre Kontrolleure zu den Müllfirmen schicken!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   klampfer62
    (210 Beiträge)

    19.11.2014 09:24 Uhr
    Tanja Gönner kennt sich da gut aus
    fragen Sie mal die ehem. Umweltministerin von BaWü!

    Im März 2011 wurde Gönner von Greenpeace angezeigt. Ihr wurde vorgeworfen, trotz eines entsprechenden Urteils Unterlagen zur Sicherheit des Kernkraftwerkes Philippsburg zurückzuhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (354 Beiträge)

    18.11.2014 23:45 Uhr
    und diese Atom-Bombe hat uns die CDU ins Nest gelegt
    die Wähler in KA werden das in der kommenden Landtagswahl der CDU zurüchzahlen aber ganz anders wie die sich das vorstellen, das wird Wahlkampfthema!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Brownie
    (922 Beiträge)

    19.11.2014 01:28 Uhr
    Mein lieber Herr Binde-Strich.
    Atom-Bombe - das ist so dümmlich, da fällt man fast vom Hocker vor Lachen. Weder von Atomphysik noch von den näheren Umständen einen blassen Schimmer, aber aus unspezifischer Angst vor dem bösen Atom sich in die Hosen machen.

    Bastel Dir doch eine Unterhose aus Aluminiumfolie als Schutz vor den bösen Strahlen. Soll helfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5692 Beiträge)

    18.11.2014 21:40 Uhr
    1700 defekte Fässer?
    Na, und ? Wir leben doch alle noch. Das ist mal wieder Panikmache.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Brownie
    (922 Beiträge)

    19.11.2014 01:35 Uhr
    So ist es.
    Reine Panikmache vom grünen Rand.

    Obwohl, vielleicht sollte man die Gegend rund um das Lager weiträumig evakuieren. In Fukushima wohnt schließlich auch keiner mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (354 Beiträge)

    19.11.2014 00:14 Uhr
    80er
    da sie sich ja bei ka-news als CDUler geoutet haben finde ich ihre Redaktion nur zynisch und abstoßend.
    Mit ihrem Geschreibsel zeigen sie nur was sie und ihre Partei CDU von den Bürgern hällt und damit die Gesundheit der Karlruher Bevölkerung dramatisch gefährdet.
    Sind ihnen unsere Kinder, die dieses radioaktive Gift besonders leicht aufnehmen können, egal??
    Das ist menschenverachtend was sie da geschrieben haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5692 Beiträge)

    19.11.2014 08:36 Uhr
    Was.....
    ...ist den bis jetzt passiert? Nichts...nur beschädigte Fässer, von denen zur Zeit keine Gefahr ausgeht, sofern sie alsbald ordnungsgemäß geborgen werden. Von daher ist jede Panikmache unverantwortlich. Aber viele "Gerechten" meinen ja aus Prinzip, dass Ruhe bewahren eine zynische und meschenverachtende Reaktion ist. Und wenn der Ruhebewahrer dann auch noch Mitglied der CDU ist, ist er wohl der Satan persönlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.