6  

Eggenstein-Leopoldshafen Fahrer flüchtet nach Unfall: Auto überschlägt sich bei Eggenstein

Ein bislang unbekannter Fahrer hat am Mittwochmittag einen Unfall auf der B36 verursacht. Nachdem sich sein Auto überschlagen hat, machte sich der Fahrer aus dem Staub.

Ein grauer Audi TT fuhr am Mittwoch gegen 12.40 Uhr aus Eggenstein kommend auf die B36 in Fahrtrichtung Karlsruhe auf, als er im Kurvenbereich von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war und den Unfall deswegen selbst verschuldete.

Bis die Polizei am Einsatzort eingetroffen war, war der Fahrer verschwunden. "Somit ist nicht hinreichend geklärt, wer für den Unfall verantwortlich ist", so die Polizei weiter. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zum Unfallgeschehen und insbesondere zu den Fahrzeuginsassen machen kann, wird daher gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/96718-0 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mili
    (852 Beiträge)

    19.01.2018 12:10 Uhr
    Fehler machen und nicht dazu stehen.
    Typisches Verhalten der heutigen Gesellschaft. We...ei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gaensebluemchen
    (457 Beiträge)

    18.01.2018 20:02 Uhr
    5000,- ?
    Muss das erste Modell sein, ist bekannt für Abflüge bei hohen Kurvengeschwindigkeiten. Weil die Aerodynamik Mist ist, wird die Hinterachse leicht und ab geht die Fuhre ... ist halt nur was für Könner zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2666 Beiträge)

    18.01.2018 22:47 Uhr
    Die Aerodynamik
    spielt beim Auffahren auf eine Bundesstrasse keine Rolle. Die Abflüge aus der Anfangszeit resultierten wesentlich aus mangelndem Fahrkönnen und völliger Überschätzung des Fahrzeuges. Sieht aus wie ein Rennwagen ist aber halt faktisch ein Golf. Was definitiv richtig ist ist, dass er bei hohen Geschwindigkeiten hinten leicht wird und vor allem auf sehr langen Bodenwellen den Eindruck vermittelt gleich den Bodenkontakt zu verlieren, etwa so ab 220. Das lässt sich allerdings mit dem grösseren Heckspoiler des 3,2 Modells abstellen. Danach war Ruhe.
    Die Abstimmung bei hohen Kurvengeschwindigkeiten war für ein Serienfahrzeug zu mutig, ohne Reserven im Grenzbereich. Auf langsameren kurvigen Strecken läuft er wie auf Schienen und kann rechtwinklig ums Eck fahren, insbesondere der Quattro.
    Man kann ihn aber auch ganz normal fahren. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Leergutmafia
    (384 Beiträge)

    18.01.2018 21:46 Uhr
    Man muß doch nicht gleich flüchten, wenn man zu doof ist Auto zu fahren.
    zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2666 Beiträge)

    18.01.2018 16:48 Uhr
    Immer
    diese TT Fahrer. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9655 Beiträge)

    18.01.2018 17:32 Uhr
    !
    Ja, TT ist eine komische Zwischengröße ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben