9  

Baikonur Ex-KIT-Student startet bald erneut ins All: Astronaut Gerst im Weltraumbahnhof Baikonur angekommen

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist gut zwei Wochen vor dem Start zur Internationalen Raumstation (ISS) am russischen Weltraumbahnhof Baikonur angekommen. Dort wird der ehemalige KIT-Student einige Zeit in Quarantäne verbringen, bevor er als erster deutscher ISS-Kommandant erneut ins All startet.

Die frühere sowjetische Raumfahrerin Valentina Tereschkowa habe ihn und seine Kollegen, den Russen Sergej Prokopjew und die US-Amerikanerin Serena Auñón-Chancellor, im Sternenstädtchen bei Moskau verabschiedet, twitterte der 42-Jährige am Samstag.

 

Tereschkowa war 1963 als erste Frau ins All geflogen, für Gerst wird es der zweite Einsatz auf der ISS sein. Gerst, der aus Künzelsau in Baden-Württemberg stammt, muss routinemäßig in Baikonur die letzten Tage vor dem Start am 6. Juni in Quarantäne verbringen. So soll vermieden werden, dass die Raumfahrer Infektionen mit auf die Station nehmen.

Gerst bei seinem Besuch in Speyer 2015. | Bild: Anna Simmgen/Corina Bohner

Gerst, der am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) studierte, soll dann bis Dezember auf dem Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde leben und forschen. Für einige Monate wird er zudem der erste deutsche Kommandant der ISS.

Der Flug ist von Juni 2018 bis Dezember 2018 geplant. In der zweiten Hälfte seiner Langzeitmission soll Gerst drei Monate lang das Kommando der Internationalen Raumstation ISS übernehmen. Gerst hatte 2014 erstmals ein halbes Jahr auf der ISS verbracht. Mit seinen Twitter- und Facebook-Einträgen begeisterte der Astronaut damals viele Menschen.

ka-news Hintergrund:
Der promovierte Geophysiker und Vulkanologe Alexander Gerst gehört seit 2009 dem ESA-Astronautenkorps an. Er flog am 28. Mai 2014 an Bord eines russischen Sojus-Raumschiffes zur ISS, um dort ein halbes Jahr lang zu leben und zu forschen. Damit ist er der elfte Deutsche im All und der dritte deutsche Raumfahrer auf der ISS.

Bereits nach sechs Stunden Flug erreichte er die Raumstation, die die Erde in einer Höhe von 400 Kilometern mit einer Geschwindigkeit von 28.800 Kilometern pro Stunde umkreist. Am 10. November 2014 endete die Expedition für Alexander Gerst und er flog, an Bord des Sojus TMA-13M Raumschiffs, zur Erde zurück. Alexander Gerst verbrachte 165 Tage, 8 Stunden und 1 Minute im Weltraum bei 2.566 Erdorbits.

Alexander Gerst studierte einst am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und flog als elfter Deutscher 2014 zum ersten Mal ins All. Die atemberaubenden Ausblicke teilte er mit der Welt auf seinem Twitter-Account. Angetan hatten es ihm nach eigener Aussage vor allem die Wolkenschatten und die Tag-Nacht-Grenze.

Der Artikel wurde nachträglich aktualisiert.

Mehr zum Thema

Im April 2015 besuchte Gerst das Technik Museum in Speyer und erzählte von seinen Weltraum-Abenteuern. Hier geht's zum Artikel: ka-news trifft Alexander Gerst: Wie der Ex-KITler das All erlebte

Ex-KIT-Student und Astronaut Alexander Gerst blickt gen Mars

KIT-Präsident gratuliert Astro-Alex: "Stolz, dass sein Weg in Karlsruhe begonnen hat"

Ehemaliger KIT-Student fliegt ins All: Dieses Karlsruher Souvenir ist dabei

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   maehdrescher
    (840 Beiträge)

    20.05.2018 10:19 Uhr
    Da sollten lieber
    ganz andere PersonInnen ins All geschossen werden. Ohne Rückfahrkarte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6059 Beiträge)

    20.05.2018 10:14 Uhr
    Ich wünsche natürlich viel Erfolg,
    aber ist da oben, soweit es von der Raumstation aus möglich ist, nicht schon alles erforscht. Wie lange will man die Raumstation noch "bewirtschaften", die Kosten hierfür sind doch sicher sehr hoch.

    Gut, man könnte ja auch solche Stationen unterhalten, für die, die man zu gerne auf den Mond schießen würde. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (932 Beiträge)

    20.05.2018 10:21 Uhr
    Siehe
    https://de.wikipedia.org/wiki/Forschung_auf_der_ISS
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (374 Beiträge)

    20.05.2018 10:10 Uhr
    ohne Worte
    Zitat von ka-news ... Start am 6. Juni ...

    Zitat von ka-news Gerst ... soll dann bis Dezember auf dem Außenposten der Menschheit ... leben und forschen.

    Zitat von ka-news Der Flug ist von Mai 2018 bis November 2018 geplant.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (945 Beiträge)

    20.05.2018 10:44 Uhr
    Danke für den Hinweis,
    wir haben die Stelle verbessert. VG das ka-news-Team
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (932 Beiträge)

    20.05.2018 10:35 Uhr
    Auf der NASA-Seite steht es richtig:
    Future Expeditions
    Expedition 56-57
    Launch: June 6, 2018
    Land: Dec. 13, 2018
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (932 Beiträge)

    20.05.2018 08:39 Uhr
    NASA Mission 56 zur ISS
    Ich freu mich auf die tollen Bilder und live-Interviews, die der sympathische "Astro-Alex" wieder von da oben senden wird und werde seine Mission über NASA.gov verfolgen. Alex, viel Erfolg und gesunde Rückkehr zur Erde im November.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (932 Beiträge)

    20.05.2018 10:39 Uhr
    Sollte natürlich
    im Dezember heißen. Bin auch auf den Fehler im ka-news Bericht reingefallen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (945 Beiträge)

    20.05.2018 10:43 Uhr
    Sorry.
    vielmals. Haben es schon verbessert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben