Karlsruhe Drei Fahrzeuge beteiligt: Schwerer Unfall am Reitschulschlag sorgt für Staus im Feierabendverkehr

Wie die Polizei in einer Eilmeldung mitteilt, kam es auf der L560/L604 Höhe Reitschulschlag zu einem schweren Unfall. Drei Fahrzeuge sollen beteiligt sein. Laut erster Meldung der Polizei wurden die beteiligten Personen nicht allzu schwer verletzt.

Aktualisierung 22. Mai, 7.30 Uhr

Am Dienstag gegen 15.45 Uhr geriet auf der Landesstraße 560 bei der Reitschulschlagsiedlung ein 35-jähriger PKW-Fahrer in den Gegenverkehr. Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes eventuell wegen des Konsums von Betäubungsmitteln.

Er stieß dort mit zwei Fahrzeugen zusammen. Hierbei wurde ein Fahrzeugführer leicht verletzt und ambulant vor Ort behandelt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 41.000 Euro. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde einbehalten, teilt die Polizei Karlsruhe mit. Aufgrund des Unfalles kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen.

Ursprungsmeldung

Wie die Polizei in ihrer Meldung weiter schreibt, kommt es zu "erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen stadtauswärts" auf der betroffenen Strecke. 

Sobald weitere Informationen vorliegen, wird dieser Artikel aktualisiert. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen