10  

Karlsruhe Die "Bonpflicht" ist da: 5 Fragen und Antworten rund um das neue Gesetz

Wer in den letzten Tagen bei Bäcker und Co. einkaufen war, hat es hautnah miterlebt: Für jeden Kauf muss den Kunden ab diesem Jahr ein Kassenbeleg ausgehändigt werden. Die Hintergründe der neuen Regelung und was das für Kunden und Händler bedeutet - ka-news.de hat fünf der wichtigsten Fragen in der Übersicht.

Der Jahreswechsel hat nicht nur Raketen, Böller und Sekt mit sich gebracht, sondern auch ein neues Gesetz. Es schreibt Betrieben vor, für jede Dienstleistung oder Ware einen Bon auszustellen. Allerdings gilt das nicht für alle Betriebe, denn: auf die Kasse kommt es an. Für mehr Infos rund um die "Belegpflicht" - klicken Sie sich durch unser FAQ.

Zu Teil 1: Ein Beleg für ein Brötchen: Das sagen Karlsruhes Verkäufer zur Bonpflicht

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haku
    (4149 Beiträge)

    07.01.2020 09:37 Uhr
    Glücklich das Land...
    ...das sowenig echte Probleme hat, dass man soviel Zeit für einen Aufstand wegen so einem Fetzchen Papier hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (320 Beiträge)

    07.01.2020 16:32 Uhr
    😎
    Es sind leider keine Fetzchen Papier, die man mit diversen Energieressourcen recyceln könnte. In der Regel handelt es sich um Thermopapier, das einen besonderen getrennten und aufwändigen Recycling erfahren zugeführt werden muss. Und hier stellt sich die Frage der Notwendigkeit des Bon. Wir geben dann Millionen für Bons aus und weitere Millionen für deren Recycling. Schwachsinn, zumindest beim Bäcker etc. Und mit den Steuereinnahmen in Italien braucht keiner kommen, da dort sowieso andere Verhältnisse herrschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (2587 Beiträge)

    07.01.2020 19:54 Uhr
    Schädliches Thermopapier
    ist übrigens auch ab Januar verboten. Das sollte das Recycling vereinfachen, oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (376 Beiträge)

    06.01.2020 13:30 Uhr
    Bon-Pflicht
    Der Weihnachtsmarkt ist ja vergangen.
    Auf dem Weg zu meinem Supermarkt musste ich notgedrungen durch diesen Rummel gehen.
    Was da alles ohne Bon über die Tische ging, schlimmer als bei dem Würstchenverkäufer in Bayern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2940 Beiträge)

    07.01.2020 13:28 Uhr
    man sollte da aber
    auch das Finanzamt nicht unterschätzen... die können sich aus Wareneinkauf und Verkauf auch ein bischen was ausrechnen.... bzw. vergleichen mit den Ständen nebenan.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (376 Beiträge)

    06.01.2020 13:23 Uhr
    Kasen-Bon
    Vor einigen Tagen wollte ich mir zum Geburtstag was Gutes schenken. Einen Bon wollte/konnte mir die „Kleine“ nicht ausdrucken.
    Einmal und nie wieder !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1574 Beiträge)

    06.01.2020 12:40 Uhr
    endlich mal was gegen Steuerbetrug,
    die größten Steuerhinterzieher werden erwischt, Markthändler, Schnürsenkelverkäufer, Scherenschleifer, Geburtstagsglückwunschkartenverkäufer und selbst Tante Ilse mit ihrer fliegenden Bonbonverkaufstasche muss jetzt einen BonbonBon ausdrucken, gebongt..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2940 Beiträge)

    06.01.2020 11:32 Uhr
    lol... ja ne, ist klar
    können auch per e-mail zugestellt werden.... man stelle sich dann die situation an der Kasse vor

    V: Möchten Sie ihren Beleg ausgedruckt oder per E-Mail
    K: per E-Mail bitte
    V: Ok... dann lese ich Ihnen jetzt erstmal unsere Datenschutzerklärung zum Erfassen ihrer E-Mail Adresse vor
    [V liest ca. 2 Seiten datenschutzerklärung vor]
    K: Das ist OK für mich
    V: Wie ist ihre E-Mail adresse:
    K: muss ich das jetzt hier laut sagen
    V: nein, sie können das hier auch aufschreiben.... das akzeptieren der Datenschutzerklärung müssen sie ja sowiso noch unterschrieben
    K: ja, ok [schreibt]
    V: Vielen Dank, ihr beleg für ihre 80 cent brezel haben sie eben per E-Mail erhalten. Ihre E-Mail adresse werden wir gemäß unserer Datenschutzrichtlinie und den allgemeinen löschfristen speichern. Den Beleg selbst 10 Jahre, die E-Mail adresse 3-12 Monate (je nachdem was die Urteile in den nächsten Monaten so ergeben).

    Ich wünsche ihnen einen schönen tag.

    Der nächste bitte.... ui, keiner mehr da.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (542 Beiträge)

    07.01.2020 13:25 Uhr
    Es gibt auch Kundenkarten/konten
    Wenn ich die eh übern Tisch reiche, bekomme ich teilweise schon jetzt die Rechnungen archiviert (Tankkarte) oder hätte es gerne (für die Steuererklärung).
    Für dem letzteren Grund, bestelle ich mir manche Sachen auch zur Abholung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2252 Beiträge)

    06.01.2020 12:49 Uhr
    oder man macht's
    wie der Dorfladen in dem anderen Artikel - QR-Code im Kassendisplay und fertig ist die Laube zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.