Browserpush
6  

Karlsruhe Chef muss dabei sein - sonst kein Unfallschutz bei der Weihnachtsfeier

Immer den Chef im Auge behalten wer feiert, bis der Arzt kommt, hat Glück, wenn der Chef noch nicht gegangen ist: Denn solange die Geschäftsführung mitfeiert, kommt auch die Berufsgenossenschaft für Unfälle zwischen Lebkuchen, Glühwein und Gänsebraten auf. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt im Raum Karlsruhe hingewiesen.

"Entscheidend ist, wann der Chef die Feier beendet. Wer danach noch länger beisammensitzen möchte, tut das ohne Versicherungsschutz. Der fehlt auch bei privat organisierten Weihnachtsfeiern mit Kollegen - selbst wenn die Firma die Feier gebilligt hat", sagt Wolfgang Kreis, Bezirksvorsitzende der IG BAU Nordbaden. Er verweist dabei auf ein Gerichtsurteil vom Sozialgericht Frankfurt/Main (Az.: S 10 U 2623/03).

"Eine Weihnachtsfeier ist harte Arbeit"

Beschäftigte aus dem Raum Karlsruhe können ansonsten ihre Weihnachtsfeier ohne Angst vor Unfallfolgen genießen. Denn auch der Weg zur Feier und zurück fällt unter den Schutz der Unfallversicherung. Einzige Ausnahme: Wer zu tief ins Glühweinglas guckt und sich dann hinters Steuer setzt, haftet für Unfälle selbst.

Auch der Versicherungsschutz bei der Vorbereitung der Weihnachtsfeier ist geregelt: "Wenn ein Mitarbeiter beim Baumschmücken von der Leiter fällt und sich dabei verletzt, hilft die Unfallversicherung", erklärt Kreis. Schließlich seien Weihnachtsfeiern harte Arbeit - "zumindest durch die Brille des Versicherungsschutzes betrachtet", sagt der Gewerkschafter.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3304 Beiträge)

    08.12.2010 21:15 Uhr
    Wie?
    Zitat von ka-news Immer den Chef im Auge behalten wer feiert, bis der Arzt kommt, hat Glück, wenn der Chef noch nicht gegangen ist


    Was ist das denn für ein Gestammel?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   robur
    (347 Beiträge)

    08.12.2010 13:44 Uhr
    Und was ist
    wenn der Chef einen drauf hat?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6735 Beiträge)

    08.12.2010 14:40 Uhr
    Merksatz für Weihnachtsfeiern:
    Auch ein besoffener Chef ist der Chef grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1981 Beiträge)

    08.12.2010 23:20 Uhr
    auf den Punkt
    im übrigen erwarte ich von meinen Angestellten, dass sie mich nach Hause fahren und ohne mich die Party vorbei ist grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    08.12.2010 12:02 Uhr
    Naja,
    kann man da nicht einfach so einen Strohmann (also Vogelscheuche) mit Anzug, Krawatte und Aktenkoffer in die Ecke stellen?

    Mal angenommen, ein Kollege fährt mich mit gebrochenen Bein ins Krankenhaus, weil ich auf dem klebrigen Glühwein ausgerutscht bin.
    Fragt die Berufsgenossenschaft später, ober der Chef noch dagewesen ist? Wie soll das praktikabel sein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12316 Beiträge)

    08.12.2010 15:22 Uhr
    ?
    Zitat von "Entscheidend ist, wann der Chef die Feier beendet.


    Und wenn er, wenn er um 21:21 geht. noch sagt: "Ich erkläre die Weinachtsfeier für um 0:01 beendet!"?

    Man müsste das genaue Urteil kennen ...
    ... und ob der/die noch weiterklagt, ist ja "nur" ein unteres Sozialgericht ...

    Hachja, als Freiberufler säuft man den Glühwein eh auf eigenes Risiko, da muss man selbst aufpassen, ob der Weg zwischen PC, Klo und Bett für nach dem Glühwein hindernisfrei ist ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen