2  

Karlsruhe CDU: Junge Migranten als Lotsen für bessere Integration

"Junge Migranten als Lotsen" (JuMiLo) - das kürzlich gestartete Modellprojekt der Bundesregierung soll junge Migranten durch ehrenamtliches Engagement besser integrieren. Die Karlsruher CDU begrüßt diesen Schritt in die richtige Richtung. Deshalb möchte sie diese Idee nach Möglichkeit auch in Karlsruhe umsetzen.

Patenschaft, Bewerbungstraining oder Nachhilfeunterricht - Migranten helfen Migranten. "Die CDU-Fraktion sieht in diesem Programm einen weiteren Baustein auf dem oftmals steinigen Weg hin zur gelungenen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund", sagt Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz. Stadträtin Marianne Krug ist sich sicher, dass "Migranten hierdurch unterstützt werden und ihr Selbstvertrauen wachsen wird." Dies gelte sowohl für die Lotsen selbst wie auch für die von ihnen begleiteten Menschen.

Die CDU-Stadträtinnen Gabriele Luczak-Schwarz, Marianne Krug und Christa Köhler haben deshalb beantragt, das Modellprojekt "Junge Migranten als Lotsen“ in den zuständigen gemeinderätlichen Gremien vorzustellen, zu bewerten und zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, auch in Karlsruhe Lotsen einzusetzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (8066 Beiträge)

    11.07.2009 19:31 Uhr
    Was
    spricht denn bitte dagegen wenn Migranten (blödes Wort) ihresgleichen ehrenamtlich Nachhilfe oder Bewerbungstraining geben? Alles schreit doch nach Integration, hier kann sie ein Stück weit stattfinden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (194 Beiträge)

    11.07.2009 17:57 Uhr
    passendes Sprichwort
    den Bock zum Gärtner machen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.