Browserpush
 

Karlsruhe Bürgerversammlung in Rüppurr

(Foto: ka-news)
Heiß diskutiert wurde der Verkehrsversuch Herrenalber Straße (ka-news berichtete) bei der gestrigen Bürgerversammlung in Rüppurr. Die Beratung über die Verringerung einer Fahrspur zwischen Rüppurrer Schloss und Battstraße hat offenbar zu einer kontroversen Debatte geführt.

In ihr hätte sich zudem eine "geschlechtsspezifische" Spaltung der Interessen gezeigt, mutmaßt Anne Segor, Stadträtin der Grünen gegenüber ka-news, die sich für den Versuch ausspricht. Ablehnung erfahre der Versuch vor allem von den "Autolobbyisten", denen es vorwiegend um schnelle Durchfahrtszeiten gehe. Aus ihrer Sicht sei es nicht sinnvoll, sich auf Vermutungen zu stützen, besser sei, auf das wissenschaftlich gesicherte Ergebnis des Versuches zu reagieren. Der Versuch werde von Personen abgelehnt, die Angst davor hätten, dass das Ergebnis nicht ihre eigene Meinung, sondern den Rückbau bestätige.

Oberbürgermeister Heinz Fenrich hat nach einer mühsamen Diskussion und vielen Wiederholungen ein zweistufiges Verfahren angekündigt: Die Ampelschaltung soll im Früjahr 2008 modernisiert werden und dann, so Fenrich, sollen weitere Zählungen stattfinden. Der Versuch wird voraussichtlich im Sommer/Spätherbst 2008 gestartet.

Die Stadt Karlsruhe will die Verringerung der Fahrspur realisieren, un so einen durchgängigen Radweg in Richtung Ettlingen auf der Westseite der Herrenalber Straße zu gewinnen - eine alte Forderung aus den anliegenden Stadtteilen. Mit der dadurch gewonnenen Fläche wollen das Stadtplanungs- und das Tiefbauamt, unterstützt von Kommunalpolitikern aus SPD, Grünen und KAL, Gefahrenstellen entschärfen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen