1  

Bretten Ausgebüxtes Känguru: Letzter Ausreißer wieder im Tierpark Bretten

Nachdem vergangene Woche insgesamt fünf Kängurus aus dem Brettener Tierpark durch ein Loch im Zaun entwischt waren, konnte am heutigen Donnerstag das letzte entflohene Wallaby wieder eingefangen werden. Das bestätigt Jörg Willig, der Besitzer des Tierparks Bretten, am Donnerstag gegenüber ka-news.

"Dem Känguru geht es den Umständen entsprechend gut," so Willig. Der Ernährungszustand des letzten Ausreißers sei natürlich nicht auf dem ursprünglichen Level, eine Gefahr bestehe allerdings nicht. Wie Willig weiter erklärt, wurden alle fünf Tiere nach demselben Prinzip eingefangen: mithilfe eines "Fangzaunes" und besonders schmackhaften Leckerlis. Beim Tierpark sei man froh, dass alle Tiere wieder da sind, so der Besitzer. 

Insgesamt waren Anfang vergangener Woche fünf Kängurus und die Damhirsche aus dem Tierpark im Kreis Karlsruhe entlaufen. Nachdem bereits am selben Tag drei Tiere wieder eingefangen werden konnten, kam vergangenen Sonntag auch das zweite entlaufene Känguru daheim an.

Mehr zum Thema:

Entlaufenes Känguru wieder im Tierpark Bretten

Aus Tierpark entwischt: Bretten sucht nach ausgebüxten Kängurus

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Aussie
    (545 Beiträge)

    17.08.2017 13:36 Uhr
    Betriebsausflug beendet.
    Alle wieder gut zu Hause angekommen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.