2  

Karlsruhe Bierkönigin von Baden-Württemberg: Zwei Frauen aus der Region wollen die Krone

Dieses Jahr wird zum zweiten Mal die Bierkönigin von Baden-Württemberg gewählt. Zur Wahl haben sich auch zwei junge Frauen aus Karlsruhe und Ettlingen aufstellen lassen. Was eine Bierkönigin mitbringen muss und wieso der Titel begehrenswert ist - darüber hat ka-news.de mit den zwei Kandidatinnen Nena und Irina gesprochen.

In diesem Jahr haben sich zwei Bewerberinnen aus Karlsruhe und Umgebung auf das Amt der Bierkönigin in Baden-Württemberg beworben. Die 25-jährige Nena Taherkhani aus Karlsruhe und die 30-jährige Irina Hansmann aus Ettlingen haben es unter die Top 16 der Kandidatinnen geschafft. 

Nena aus Karlsruhe: "Bier ist ein Lebensstil"

Für Nena Taherkhani aus Karlsruhe ist Bier nicht nur Genussmittel, sondern auch ein Lebensstil. "Ich will Botschafterin des baden-württembergischen Bieres werden und Bierliebhabern Einblicke in die traditionelle und moderne Welt des Bieres geben", so die 25-Jährige gegenüber ka-news.de. 

Nena Taherkhani kandidiert als Baden-Württembergisch Bierkönigin 2020
Nena Taherkhani kandidiert als Baden-Württembergisch Bierkönigin 2020. | Bild: Nena Taherkhani

"Bier bringt Leute zusammen und verbindet", so Taherkhani. Sie selbst arbeitet seit vielen Jahren regelmäßig im Ausschank in der Studentenbar ihres Wohnheims. "Dadurch konnte ich schon meinen Mitbewohnern diesen Lebensstil nahe bringen."

Eine gute Bierkönigin soll nach Meinung von Taherkhani Erfahrung mit Bier haben. "Außerdem soll sie ein offener und kontaktfreudiger Mensch sein, der gerne unterwegs ist", so 25-Jährige weiter. "Das Kulturgut Bier den Menschen näher zu bringen, macht die zukünftige Bierkönigin aus."

Irina aus Ettlingen: "Bier soll weg vom Kneipenimage, vom Männergetränk"

Irina Hansmann aus Ettlingen möchte dem Bier mit ihrer Wahl zur Bierkönigin ein neues Image geben. "Bier soll weg vom Kneipenimage, vom Männergetränk. Bier ist vielseitig, jung und modern."

Irina Hansmann aus Ettlingen kandidiert als Baden-Württembergische Bierkönigin 2020
Irina Hansmann aus Ettlingen kandidiert als Baden-Württembergische Bierkönigin 2020. | Bild: WM-Fotograf, Simon Münch

"Ich finde es wichtig, offen und kontaktfreudig zu sein. Eine Bierkönigin sollte Bier mögen, sich mit Bier, den Brauverfahren, den Rohstoffen, den Brauereinen, Sorten, und so weiter zu beschäftigen und sich Fachwissen dazu aneignen. Voll und ganz hinter der Sache stehen",  begründet Hansmann ihre Ambitionen auf das Amt. "Meine Freunde und Bekannte wissen, dass ich überall bin, wo es Bier gibt. Ich liebe und lebe Bier."

Seit dem 5. Mai 2019 ist Laetizia Nees aus Eggenstein Leopoldshafen im Amt. Am 3. Mai wird aus acht Kandidatinnen ihre Nachfolgerin gewählt.  Erhalten die beiden Frauen bis zum 22. März online genug Stimmen, schaffen sie es das Finale am 3. Mai. Eine Jury wählt dann aus acht Kandidatinnen die baden-württembergische Bierkönigin 2020. 

Laetitia Nees mit Krone auf dem Kopf und Bierkrug in der Hand.
Laetitia Nees mit Krone auf dem Kopf und Bierkrug in der Hand. | Bild: Christoph Schmidt
Hintergrund

Der bewusste Genuss soll für die Bierkönigin im Fokus stehen. Sie ist Repräsentantin der Braulandschaft Baden-Württemberg und besucht Eröffnungen, Veranstaltungen und Feste.

Die Wahl wird vom Baden-Württembergischen Brauerbund e.V. (BWB) ausgerichtet. Er ist Mitglied im Deutschen Brauer-Bund und zählt zur Zeit, laut Webseite, 49 Mitglieder. Diese sind nicht nur große bekannte Brauereien sondern auch kleinere Privatbrauereien.

Der BWB hat sich laut eigenen Aussagen nach sehr langer Bedenkzeit dazu entschieden es dem Nachbarland Bayern nachzumachen und eine eigene Bierkönigin zu stellen. Die Bedenken waren vor allem der Frage geschuldet, ob solch eine Misswahl den aktuellen Zeitgeist trifft. Doch die große Begeisterung und das gute Feedback hätten den Verein in seiner Entscheidung bestärkt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schlaule2
    (162 Beiträge)

    09.03.2020 16:36 Uhr
    Jetzt fehlt nur noch die Wahl
    zur Schnapsdrossel und zum Schluckspecht....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (128 Beiträge)

    09.03.2020 12:34 Uhr
    Prost
    Schön, dass es neben der Weinkönigin auch eine Bierkönigin gibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.