13  

Karlsruhe Bergung der versunkenen Dampflok im Rhein für Oktober geplant

Im Oktober soll eine vor mehr als 160 Jahren im Rhein versunkene Dampflokomotive nach jahrzehntelanger Suche geborgen werden.

Geplant ist, dass das historische Schienenfahrzeug mit dem Namen "Der Rhein" am 21. Oktober aus dem Fluss nahe Germersheim geholt wird, wie das Projektbüro "Jäger der versunkenen Lok" am Donnerstag in Mainz bekanntgab. Rund 500.000 Euro sind unter anderem für die Bergung, den Transport und die Restaurierung vorgesehen. Sponsoren und eine Crowdfunding-Aktion sollen das Geld bringen.

Der Südwestrundfunk (SWR) begleitet das gesamte Projekt mit Radio- und Fernsehsendungen und einem Web-Special im Internet. Die Bergung wird der Sender live übertragen. Experten zufolge handelt es sich um die älteste existierende Dampflok Deutschlands. Die in Karlsruhe gebaute Lok sollte 1852 mit einem Lastensegler zur Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahngesellschaft gebracht werden. In einem schweren Unwetter stürzte die tonnenschwere Lok aber von Bord und versank.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haku
    (3974 Beiträge)

    13.04.2018 14:41 Uhr
    Dann hoffen wir mal...
    ... dass da wirklich eine Lok und nicht ein paar Tonnen Alteisen anderer Herkunft liegt. Und das das auch noch eingermaßen erkennbar eine Lok ist und nicht nur ein Klumpen rostigen Blechs.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3089 Beiträge)

    13.04.2018 17:36 Uhr
    Sollen sie lieber
    mal in der Enz zwischen Mühlacker und Vaihingen suchen, dass meine Kumpels nach 35 Jahren ihre Mopeds wieder kriegen. Laufen bestimmt auch noch. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2531 Beiträge)

    13.04.2018 11:49 Uhr
    in welcher Tiefe...
    ..liegt denn die Lok? An manchen Stellen kann man im Rhein nicht von Tiefe sprechen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (1103 Beiträge)

    13.04.2018 12:32 Uhr
    Sie liegt mehrere Meter tief im Kiesbett
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3089 Beiträge)

    13.04.2018 12:01 Uhr
    Vermutlich
    an gar keiner Stelle. grinsen

    Auf jeden Fall ist das eine spannende Sache. Hoffentlich machen sie es richtig, dass das Ding nicht auseinanderfällt. Solls auch schon gegeben haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   art5gg
    (477 Beiträge)

    13.04.2018 14:48 Uhr
    Hab in Schweden Karrosserieteile eines Scania LKW.....
    ...gesehen, der 60 Jahre lang in einem See lag.
    Der LKW selbst war leider an diesem Wochenende bei Scania, von wegen Firmenjubiläum. Sollte aber inzwischen wieder im "Torsby fordonsmuseum" sein.
    Der LKW wäre in den 30er Jahren beim Schneeschieben auf dem zugefrorenen See eingebrochen und abgesoffen.
    Angeblich wurden nur ein paar Lager und Blechteile (sicher auch die Batterie) ersetzt, alles sauber gemacht, geschmiert, frisches Öl eingefüllt und er wäre wieder gelaufen.
    Er lag allerdings deutlich tiefer als der Rhein sein kann, dort wäre das Wasser extrem sauerstoffarm gewesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (959 Beiträge)

    13.04.2018 09:29 Uhr
    Ist wohl die gleiche Firma gewesen
    - Vor über 160 Jahren versank im Rhein bei Germersheim die Dampflok „Rhein“. Die Lok wurde 1852 in Karlsruhe bei der "Maschinenbau-Gesellschaft Emil Keßler" für die Strecke Düsseldorf - Elberfeld der Rheinischen Eisenbahngesellschaft gebaut. -
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3089 Beiträge)

    12.04.2018 21:39 Uhr
    Da gabs
    schon Dampfloks? Noch vor dem Computer? Wie wurden die dann bedient?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4023 Beiträge)

    13.04.2018 10:19 Uhr
    Noch vor dem Computer?
    Und wie kam man vor Erfindung der Computer überhaupt ins Internet?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1600 Beiträge)

    13.04.2018 11:37 Uhr
    Mit Abakus und Rechenschieber.
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben