62  

Karlsruhe "Awa, mach koi Ferz!": 10 der schönsten Sätze aus dem Badischen

Der badische Dialekt hat viele Facetten: Von Hochalemannisch bis Südfränkisch fallen viele unterschiedliche Sprachausprägungen darunter. Für "Neigschmeggde", Besucher, die mit dem Badischen nichts anfangen können oder Einheimische, die ihren Dialekt einfach mögen, haben wir zehn besondere Schmankerl aus dem "Karlsruher Badisch" zusammengesucht.

Wenn uns jemand etwas erzählt, was wir nicht glauben können, antworten wir häufig mit: "Awa, mach koi Ferz!" Das bedeutet auf Hochdeutsch so viel wie "wirklich?" und drückt ungläubiges Staunen, in manchen Fällen gar Bewunderung aus.

"Was ziehsch en du für e Lätsch no?" Diese Frage bekommen vorwiegend Kinder zu hören, wenn sie unzufrieden oder grimmig sind und man ihnen das am Gesicht ablesen kann. Eigentlich impliziert die Frage auch die unausgesprochene Aufforderung, bitte freundlicher zu schauen.

Sitzt jemand auf der äußersten Stuhlkante, sagen wir im Badischen: "Der hockt awa uff em Schnebberle". Genauso gut kann der Ausdruck auch für jemanden verwendet werden, der sprichwörtlich auf "heißen Kohlen sitzt", also offensichtlich nicht viel Zeit hat.

"Des kannsch halde wie sella uffm Dach" ist keine Aufforderung aufs Haus zu klettern. Der Ausdruck soll dem Gegenüber nur verdeutlichen, dass er die freie Wahl hat. Übersetzt bedeutet es: "Das kannst du machen, wie du willst".

"Kerl, wenn d' net schpuursch, kriegsch e paar hinner d' Leffel!" Diese Drohung hat wohl so mancher von uns in seiner Kindheit das ein oder andere Mal zu hören bekommen. Etwas hinter die Ohren bekommen wollen schließlich die wenigsten Kinder, weswegen sie nach dieser Aussage auch meistens brav sind.

Wenn uns jemand richtig auf die Nerven geht und wir wollen, dass er uns in Ruhe lässt, bekommt er einfach ein: "Du kannsch mer mol de Buggl nunner rudsche!" zu hören.

"Drigg net so fescht uff des Weggle, sonsch machsch en Dulle nei." Damit wird  man aufgefordert, nicht so fest auf das Brötchen zu drücken, damit es keine Delle bekommt. Das Gegenteil von einem "Dulle" ist übrigens ein "Hubbel".

Haben wir Angst um einen wertvollen Gegenstand, wollen wir manchmal rufen: "Mach des Ding net hie! Des hat viel Geld koschd". "Hie mache" heißt so viel wie zerstören oder kaputt machen. Wenn also was "hie geht", was sehr teuer war, ist das immer ärgerlich.

Strapaziert ein kleinkarierter Mensch unseren Geduldsfaden, ist nicht mehr mit uns zu spaßen. "Du bisch en alder Dipfelesscheißer" bekommt derjenige dann oft zu hören.Wenn er nicht gerne als "Dipfelesscheißer" bezeichnet wird, sollte er vielleicht aufhören, immer alles so genau zu nehmen.

"Numme net huddle!" Das ist meist ein gut gemeinter Ratschlag, etwas langsam anzugehen und bedeutet, dass man sich wirklich Zeit dafür lassen kann.

Kennen Sie noch mehr schöne Sprüche aus dem Badischen? Welcher ist Ihr Lieblingsspruch? Posten Sie ihn unter diesem Artikel!

Siehe auch:

10 Dinge, die ein Karlsruher im Urlaub nicht hören möchte

Mehr zum Thema
BadischBabbedeggl - voll badisch!: Badisch for Beginners - badisch für Anfänger? In loser Folge erklärt die ka-news-Redaktion, was den gemeinen Badener vom Rest der Welt unterscheidet. Achtung - Ironiegefahr.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (62)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (999 Beiträge)

    11.09.2013 19:51 Uhr
    fällsch Du in ä Bauschdell rei
    kannsch Du nur in Kallsruh sei
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13039 Beiträge)

    11.09.2013 17:38 Uhr
    her, her emol her, her!
    die typische Aufforderung an eine andere Person zuzuhören.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   spital8katz
    (1178 Beiträge)

    11.09.2013 16:54 Uhr
    Vor einiger Zeit beim Bäcker
    Älterer Kunde zu junger Verkäuferin: "Gewwe Sie mir bidde noch e Gugg."
    Verkäuferin, der Sprache nach nordischer Wirtschaftsflüchtling:
    "WAS wollen Sie?"
    Der Kunde, leicht genervt: "Ha, e Gugg!"
    Die Verkäuferin verdreht die Augen. Darauf ich: "Der Herr möchte bitte noch eine Tüte..."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kapuzinerkresse
    (238 Beiträge)

    11.09.2013 16:41 Uhr
    I sag jezd oifach mol:
    Unser Dialegd isch schbidse :-D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruherin
    (178 Beiträge)

    12.09.2013 08:35 Uhr
    Do
    hasch Recht! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    11.09.2013 16:31 Uhr
    Middags um zwölfe beim Bäcker :
    Ha sen eier Wegg weg ?
    Hajo, si sin alle all !
    Wer waren do do ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kapuzinerkresse
    (238 Beiträge)

    11.09.2013 16:07 Uhr
    Im Bauhaus und im Bekleidungsgeschäft
    Hemmer Hemmer? Hemmer hemmer!
    Haben wir Hämmer? Hämmer haben wir!

    Hemmer Hemmer? Hemmer hemmer!
    Haben wir Hemden? Hemden haben wir!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kapuzinerkresse
    (238 Beiträge)

    11.09.2013 15:59 Uhr
    Mei "Liebling"...
    zizinnass

    Die Sitze sind nass zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   motzmann
    (497 Beiträge)

    11.09.2013 15:09 Uhr
    ..ob Der wois wo ma glingelt ?
    ..schelle Se an derre Schell, selle Schellt schellt. Schelle Se net an derre Schell selle schellt net.
    Ist doch alles klar oder ??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kanalpirogel
    (321 Beiträge)

    11.09.2013 15:01 Uhr
    Pro Dialekt!!!
    Ich finde es schade, dass der Dialekt bei uns immer mehr zurückgedrängt wird. Keiner regt sich auf, dass fast sämtliche CSU-Abgeordneten einen bayrischen Akzent haben, aber hier heißt es gleich, Dialekt sei primitiv und trampelig. Herablassender geht's wohl kaum. Wie langweilig wäre es doch, wenn alle das gleiche graue Einheitshochdeutsch sprächen, äh... ich meinte: schwetze däde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.