Karlsruhe Auszeichnung für Günter Pilarsky

Im Rahmen der Verleihung des Verdienstkreuz am Bande wurde im Palais Solms Honorarkonsul Günter Pilarsky geehrt. Überreicht bekam Pilarsky die Auszeichnung von Heribert Rech, dem Innenminister des Landes Baden-Württemberg.

Er wurde 1937 im schlesischen Grünberg geboren, siedelte anschließend nach Baden um und besuchte in Graben-Neudorf die Schule. Anschließend absolvierte er die Höhere Handelsschule in Karlsruhe. Mit dieser soliden Ausbildung im Hintergrund wurde 1980 die Firma Cronimet gegründet.

Dank Pilarsky wuchs das damalige mittelständische Familienunternehmen zu einem Weltmarktführer in seinem Marktsegment. Als Arbeitgeber für mehrere Tausend Menschen bietet Cronimet nicht nur in Deutschland Zukunftsperspektiven. Als Pilarsky 2005 in Armenien eine Minengesellschaft abgekauft hat, stellte dies das größte Privatisierungsgeschäft in der Geschichte der Republik Armenien dar.

Soziales Engagement steht seinem unternehmerischen Erfolg in nichts nach

Auch im Wohltätigkeitsbereich unterstützt Pilarsky die Armenische Bevölkerung. Dank einem siebenstelligen Dollar-Betrag als Spende konnten viele soziale Projekte in Armenien unterstützt werden. So kam es 2006 dazu, dass Günter Pilarsky zum ersten und bisher einzigen Honorarkonsul der Republik Armenien mit Sitz in Karlsruhe ernannt wurde.

Des weiteren setzt er sich für soziale Unterstützung auf den Philippinen ein. Pilarskys Engagement wird seit 2006 in der von ihm und seiner Frau Jocelyn gegründeten "Jocelyn und Günter Pilarsky Stiftung" konzentriert, und besonders zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Völkerverständigung, Entwicklungshilfe, sowie der Förderung der Jugend- und Altenhilfe, des öffentlichen Gesundheitswesen und des Wohlfahrtswesen eingesetzt.

Somit engagiert sich Pilarsky mit seiner Stiftung in allen erdenklichen Bereichen. Auch deshalb wurde ihm die Ehre zuteil das Verdienstkreuz am Bande in Empfang zu nehmen.


Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben