19  

Karlsruhe Aus Müllfahrzeug heraus: Radfahrerin mit Kind wird mit Böllern beworfen

Dreiste Attacke auf eine Mutter und deren kleine Tochter: Am Montagmorgen wurde eine 41 Jahre alte Frau, die mit dem Rad in der Karlsruher Innenstadt unterwegs war, von einem bislang unbekannten Beifahrer eines Müllfahrzeuges mit Knallkörpern beworfen. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Medien.

Demnach fuhr die Frau laut Polizeiangaben gemeinsam mit ihrer 4-jährigen Tochter kurz vor 9 Uhr auf ihrem Rad die Adlerstraße in Richtung Baumeisterstraße entlang, als sie mehrere Knallgeräusche hörte und im Bereich der Hüfte einen leichten Schmerz verspürte. Kurz darauf stellte die Frau einen Brandfleck an ihrer Jacke sowie an der Jacke der Tochter fest.

Durch eingeleitete Ermittlungen konnte das besagte Müllfahrzeug im Bereich Rüppurr festgestellt werden und wurde kontrolliert. "Alle vier Insassen des Müllfahrzeuges machten keine Angaben und verhielten sich unkooperativ", so die Polizei weiter. Nun werde wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt, heißt es in der Pressemitteilung.

Aktualisierung, 17.27 Uhr:

Am Dienstagnachmittag äußerte sich auch die Stadt Karlsruhe in einer Meldung an die Presse zum Vorfall. Das besagte Müllfahrzeug war im Auftrag des Amts für Abfallwirtschaft unterwegs. Hier sei man dem Vorfall bereits am Montag nachgegangen und habe mit der Besatzung des Müllautos ein Gespräch gesucht. "Die Darstellung der Mitarbeiter wurde an die Polizei übermittelt und hierfür ein Zeuge benannt", heißt es in der Stellungnahme.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   froschi
    (41 Beiträge)

    24.10.2018 17:29 Uhr
    "unkooperativ"
    Die Polizei sagt "Alle vier Insassen des Müllfahrzeuges machten keine Angaben und verhielten sich unkooperativ". Wahrscheinlich ist dies noch eine vornehme Umschreibung des Verhaltens. Allein dies wäre aus meiner Sicht schon ein Kündigungsgrund, und die Tauglichkeit zur Führung eines Motorfahrzeugs im Straßenverkehr (Führerschein) würde ich auch in Frage stellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (903 Beiträge)

    24.10.2018 13:52 Uhr
    ............sofern der in Frage
    kommende Müllwagen eindeutig identifiziert ist und keiner den Böllerwerfer benennen will, würde ich der kompletten "Fahrzeug-Besatzung" die fristlose Kündigung aussprechen. Die möglicherweise dabei entstehenden rechtlichen Probleme würde ich zunächst in Kauf nehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (103 Beiträge)

    24.10.2018 09:31 Uhr
    Boeller
    Waren es ja wohl nicht, denn die klingen wie Handgranaten. Eher schon sogenannte Fuerze. Den Originalnamen dafuer werde ich nicht verwenden.
    Jedoch egal, diese Idioten sollten nicht nur gefeuert werden, sondern eine gehoerige Strafe fuer Koerperferletzung bekommen.
    ,
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bundesadler
    (297 Beiträge)

    24.10.2018 13:51 Uhr
    Dann sag ichs halt:
    JUDO-Furz.
    Hintergrund: Früher kamen fast alle Knallkörper aus dem fernen Osten, insbesondere China und Macao, daher der Name.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3527 Beiträge)

    24.10.2018 15:41 Uhr
    Daher
    kommt der Name sicher NICHT. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hambi
    (519 Beiträge)

    24.10.2018 08:43 Uhr
    Nicht nur Müll hinten im Wagen
    ...sondern auch Müll im Kopf
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3088 Beiträge)

    24.10.2018 01:13 Uhr
    Böller?
    Wo haben die die her? Der Verkauf ist doch sehr eng befristet! Und vom letzten Jahreswechsel aufgehoben? Solche Typen machen das doch nicht! Da muss es doch Handelswege geben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1985 Beiträge)

    24.10.2018 07:54 Uhr
    Antwort auf "Böller?"
    Da gibt es mehr als genug Möglichkeiten. Aufheben ist die einfachste, selbst basteln die nächste, und davon abgesehen gibt es auch unter dem Jahr sehr einfache Möglichkeiten daran zu kommen. Halt nicht bei Aldi um die Ecke wie an Silvester. Ich gebe jetzt lieber keine Tipps da diese nicht legal wären, aber es ist wirklich ganz einfach.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (93 Beiträge)

    23.10.2018 19:15 Uhr
    Wer Knallkörper auf Personen wirft
    ist ein solcher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (148 Beiträge)

    23.10.2018 18:45 Uhr
    Städtisches oder privates Müllfahrzeug?
    Orange oder grün?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben