Karlsruhe Archäologie zum entdecken und erforschen

Vom 24. März bis 25. April präsentiert das Referat Denkmalpflege des Regierungspräsidiums Karlsruhe die Ausstellung „Archäologie und Baudenkmalpflege“ im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Die Ausstellung zeigt die jüngeren Maßnahmen und Ergebnisse der Denkmalpflege im Regierungsbezirk.

Im Mittelpunkt stehen die wichtigsten archäologischen Ausgrabungen der letzten Jahre sowie die Arbeitsweise der archäologischen Denkmalpflege, wie das Regierungspräsidium mitteilt. Exponate und Erläuterungen spannen den Bogen vom Spätneolithikum mit Silexdolch und Steinbeilen über die keltische Eisenproduktion bei Neuenbürg, die römische Besiedlung in städtischen Zentren, frühmittelalterliche Gräberfelder mit Beigaben bis hin zu archäologischen Untersuchungen an Burgen und Klöstern.

Tätigkeitsfelder sichtbar machen

Die Arbeitsweise der Baudenkmalpflege wird umrissen durch ausgewählte jüngere Projekte der Region. Zu deren Tätigkeitsfeld zählen unter anderem auch die Pflege und Erschließung sichtbarer Geländedenkmäler. Der Schwerpunkt liegt hier auf exemplarischen Gewerken, an denen Arbeitsweise und Lösungsmöglichkeiten vorgestellt werden sollen.

Interessierte können die Ausstellung dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr besuchen. Der Eintritt ist frei. Führungen durch die Ausstellung finden am Donnerstag, 15. April um 18 Uhr sowie am Sonntag, 18. April um 11 Uhr statt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben