5  

Karlsruhe Arbeiten laufen: Fällt der Bauzaun am Citypark-See vor den Sommerferien?

Es tut sich wieder etwas am See im Karlsruher Citypark. Ein Bagger, viel Kies und Steinplatten zeigen, dass die Arbeiten am Citypark-See laufen. Die Stadt bestätigte, dass man an der Wiedereröffnung des Ziersees arbeite. Vor knapp einem Monat wurde der Teich gesperrt, nachdem er von einigen Badegästen zweckentfremdet wurde.

Noch immer umrahmt den Citypark-See ein Bauzaun: Anfang Juni wurde der Teich von der Stadt gesperrt, da einige Parkbesucher ihn bei heißen Temperaturen kurzerhand als "Badesee" nutzten. Dabei seien an dem Naturteich Beschädigungen entstanden, so die Stadt damals. Daher habe man sich für eine Sperrung mit Bauzäunen entschlossen.

Anfangs habe man Schwierigkeiten gehabt, die Technik und den Unterboden des Sees wieder Instand zu setzen, teilt Helga Riedel vom Presse- und Informationsamt gegenüber ka-news mit. Mit Naturgranitsteinen werde aber nun der Uferbereich des Gewässers stabilisiert, damit der Kies nicht wieder abrutscht. Außerdem werden noch Infotafeln angefertigt, die dann rund um den See aufgestellt werden sollen.

Geplant sei, die Sitzflächen des Citypark Sees noch vor dem Beginn der Sommerferien Ende Juli wieder freizugeben. Die Biotope rund um das Gewässer werden hingegen noch länger gesperrt bleiben, damit sich die Pflanzen erholen können und anwachsen.

Ob es wirklich noch einen Monat dauert, bis die Bauzäune abgebaut werden hängt davon ab, wann die Infotafeln mit Verhaltensregeln und Badeverbotshinweisen fertig sind und aufgestellt werden. Die Stadt möchte damit unmissverständlich klar stellen, dass der See im Citypark nicht zum baden da ist, sondern lediglich als Natursee dient.

Mehr zum Thema:

Randale im Citypark? Neuer Stadtsee ist gesperrt!

Badeverbot im City-See: Schildbürgerstreich statt Bürgerwille?

Bürgermeister Obert zu Citypark-Randale: "Bisschen Verstand" würde reichen

Gesperrter City-Park-See: Zeitpunkt der Wiedereröffnung unklar

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mein-senf
    (961 Beiträge)

    27.06.2017 08:09 Uhr
    Zuschütten das Schnakenloch
    dann hats Ruhe .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    27.06.2017 07:14 Uhr
    Infotafeln
    Die werden doch hoffentlich mehrsprachig angefertigt ?

    Und ja, laßt den Bauzaun stehen, wenn die Kosten für die nächste Instandsetzung vermieden werden sollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3223 Beiträge)

    27.06.2017 05:39 Uhr
    Ich finde
    Ein Rutschenturm und etwas mehr Sonnenliegen würde das Angebot noch attraktiver machen. *Ironie off*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    26.06.2017 19:53 Uhr
    Wenn man ein wenig Grips hat,
    läßt man den Zaun für die Dauer der Sommerferien stehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winston_Smith
    (625 Beiträge)

    27.06.2017 08:12 Uhr
    Zumal der Tümpel seinen Zweck ja auch MIT Bauzaun erfüllt
    Irgendwie liest sich der Artikel wie:
    Gute Nachrichten - Freibad für umme wird doch noch in den Ferien fertig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.