72  

Karlsruhe Antifa wirft der JU rechte Stimmungsmache vor

In Reaktion auf eine Veranstaltung der Karlsruher Jungen Union (JU) am vergangenen Donnerstag zum Thema "Linksextremismus - die unterschätze Gefahr", bei der es zu einem Zwischenfall mit Personen des linken Spektrums kam, meldet sich nun ein Sprecher der Antifa Karlsruhe zu Wort.

"Wer linke Ideen, die auf der Freiheit und Gleichheit der Menschen beruhen mit rechten und neofaschistischen Positionen, die auf Ausgrenzung und Unfreiheit basieren vergleicht, macht sich lächerlich. Dahinter stehen keine wissenschaftlichen Fakten, sondern politische Meinungsmache", so Tobias Jahnke, Pressesprecher der Antifa Karlsruhe.

Weiterhin kritisiert Jahnke neben anderen auchÄußerungen des Kreisvorsitzenden der JU Karlsruhe, Andreas Reifsteck, der sich unter anderem mit Äußerungen gegen Homosexuelle besonders hervorgetan habe. Gerade "aus dem neonazistischen Lager" sei dafür viel Beifall geerntet worden.

Zudem wirft die Organisation der JU Karlsruhe vor, mit gefälschten Zahlen zu operieren. So spreche der Verfassungsschutz selbst in allen öffentlichen Quellen von bundesweit lediglich 35 000 sogenannten Linksextremisten, wovon nur ein kleiner Teil gewaltbereit sei. Wie die JU Karlsruhe nun auf eine Zahl von 100.000 gewaltbereiten Linksextremisten kommt, bleibe für Tobias Jahnke unerklärlich.

Zum Thema:
Linksextreme Gruppe stört JU-Themenabend


Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (72)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (15 Beiträge)

    20.07.2010 11:51 Uhr
    nochmal zur Welt
    Der Artikel ist mehr als lächerlich, wie können sie behauten ein linksradikaler müsste die Zeitschrift kennen? Es ist eine (recht neue) Zusammenstellung von Bau&Bastelanleitungen aus Interim, Zeck und Radikal. (Deswegen Prisma, "Prima info Sammelsurium militanter Aktionen") Außerdem noch ein Paar Tipps zu Überwachungsmaßnahmen, aber mehr nicht. Sie ist nur für einen recht kleinen Kreis zugänglich da sie einmal gedruckt wird und dann in "der Szene" verteilt. Vielleicht drückt sie aber jemand nach. Trotzdem werden die wenigsten sie gelesen haben.
    Immerhin hat der Redakteur der Welt verstanden das es keine Hierarchien gibt.
    Das es eine einmalige Broschüre ist, wie es sie Öfters gibt hat der Redakteur auch nicht verstanden "Andererseits zeigt die Frühjahrsausgabe". Schlechter Beitrag.

    Vielleicht schaut mensch sie die Zensierte Zeitschrift einfach selber an. openfile.ru/623809
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (28 Beiträge)

    20.07.2010 18:37 Uhr
    Zur WELT
    Falls ich gemeint war mit dem Hinweis auf eine Überschrift der WELT. Es ging nicht um den Artikel, sondern darum sich umfassend zu informieren welche Auswirkungen wie entstehen. Ich lese die WELT auch eher selten.
    Hier mal ein paar Buchempfehlungen:
    Eine Bombe für die RAF
    Der zweite Tod meines Vaters

    Beides Bücher mit Bezug zu Karlsruhe.

    Was Butz Peters über 11 Millionen Seiten Ermittlungsakten und 1.500 Verurteilte zum Thema RAF schrieb, das könnte man auch lesen, auch wenn er teilweise stark kritisiert wurde. Vielleicht aber auch gerade deswegen - ausgewogene Informationsbedürfnisse schaden nie. Denken darf man immer noch selbst!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (15 Beiträge)

    20.07.2010 11:40 Uhr
    quelle
    Die Welt als Quelle, die ab und zu auch als PR-Gag für Obama die Bombardierung von Iran fordert und die dem Axel Springer Verlag gehört sollte die wenigste Ahnung von "der Szene" haben. Übrigens spricht Springer selber von 10k "gewaltbereiten", sogar die Berufsdramatiker kommen lange nicht auf eine so hohe zahl wie die JU Karlsruhe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (28 Beiträge)

    20.07.2010 00:19 Uhr
    :) :) :)
    Super daisyy (nicht ironisch gemeint):
    Autonome Gewalt könnte neue RAF hervorbringen (Überschrift des Artikel s der WELT).
    Genau das wollte ich auch die ganze Zeit hier vermitteln. Aber auch, dass ich draufhauen nicht für die richtige Methode halte, weil das eher Trotz erzeugt. Ich habe zwar zu der Zeit vor 30 Jahren nie RAF Mitglieder kennengelernt, aber ich habe Butz Peters gelesen und auch was der Sohn von Buback schrieb. Sei den Leuten auch empfohlen mal sowas zu lesen, statt Anleitungen zum Bomben bauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3577 Beiträge)

    19.07.2010 21:45 Uhr
    Antifa = anti-deutsche Fa-schisten
    In meiner Verwandtschaft haben einige den Widerstand gegen die rot-braunen Faschisten sehr teuer bezahlt.
    Die Antifa mit ihrer Agression gegen das freieste Deutschland, das es je gab, ist für jeden echten Nazi-Gegner nichts weiter als ein trauriger Haufen von Linksextremen, also rote Faschisten, genauer gesagt anti-deutsche Fa-schisten.
    Schwarz-Rot-Gold sind die Farben der Freiheit, der Demokratie, des Rechtstaates. Wer wie die Antifa-Fanatiker die Fahne der deutschen Demokratie bekämpft, betreibt das Geschäft derer, die vom nächsten Reich träumen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (15 Beiträge)

    19.07.2010 23:09 Uhr
    balblub
    was sind bitte "Fa-schisten".

    Des weiteren empfehle ich dir, dich mit der "Antideutschen" Strömung (bis hin zur Bahamas) zu beschäftigen bevor du da offensichtlich was verwechselst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    19.07.2010 23:27 Uhr
    da hab' ich was ganz nettes
    von der Antifa für Sie gefundenklick hier
    Wenn ich Sie so lese, bin ich mir nicht mal sicher ob sie überhaupt über die Antifa Bescheid wissen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6068 Beiträge)

    19.07.2010 22:19 Uhr
    Jep.....
    ....in der tas ist es so, dass Kommunisten und*******End der 20er und Anfang der 30er Jahren zusammen die Demokratie bekämpft haben. Naja und nach dem die NSDAP (das "S" steht übrigens für "sozialistische") die Kommunistische Partei verboten hatte, ja wo glaubt ihr sind die "roten" dann hingegangen? Genau, in die NSDAP. Das gemeinsame Ziel beider war und ist auch heute noch die bekämpfung der Demokratie. Und die sog. Antifa gehört zu den Demokratiefeinden. Es wundert mich immer wieder, wie es die roten schaffen genau dort aufzutauchen, wo die*******sind. Die Erklärung ist ganz einfach: sie sprechen sich ab. Und dabei geht es nicht darum sich gegenseitig die Köpf einzuschlagen, sondern es geht darum so viele Polizeikräfte wie möglich zu binden und Staatsausgaben zu verursachen. Mit dem Ziel den Staat kaputt zumachen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (176 Beiträge)

    19.07.2010 23:33 Uhr
    selten
    selten so viel Schwachsinn in einem einzigen Kommentar gelesen. Im Fach Geschichte wärst du mit deiner geballten Unwissenheit garantiert durchgefallen.
    du scheinst wohl aus dieser Ecke zu kommen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichtsrevisionismus
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    20.07.2010 11:20 Uhr
    Ähm... hüstel
    Zitat von Zabiba selten so viel Schwachsinn in einem einzigen Kommentar gelesen.

    Kennen Sie eigentlich Ihre Kommentare?
    Vom Ihrem indoktrierten Geschichtsverständnis ganz zu schweigen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.