19  

Karlsruhe Anschlag auf Büro von Ingo Wellenreuther: "Unglaublicher Vorgang"

In der Nacht zum Freitag, 30. Januar, haben bisher unbekannte Täter einen Anschlag auf das Büro des Karlsruher Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther (CDU) und der CDU-Geschäftsstelle verübt. Fassade und Rollläden des Hauses in der Waldstraße wurden beschmiert, zudem sei die Tür durch das Werfen von Pflastersteinen beschädigt worden, erklärte Wellenreuther im Gespräch mit ka-news.

Wellenreuther, der sich zur Zeit in Berlin aufhält und das Ausmaß der Zerstörung selbst noch nicht gesehen hat, äußerte sich entsetzt. "Das war ein richtiges Attentat", berichtete er bestürzt. Die Täter hinterließen Sprüche wie "Fight Capitalism", "Out of Control" und "No Justice, No Peace" auf der Fassade.

Staatsschutz und Kripo vermuten autonome Linke hinter dem Anschlag, die beim gestrigen Besuch des Bundesinnenministers Wolfgang Schäuble keinen Einlass erhalten hätten. "Ein solches Verhalten ist inakzeptabel", betonte der Karlsruher Stadtrat, "diese Extremisten glauben, politische Auseinandersetzungen mit Gewalt lösen zu können."

Kriminalpolizei und Staatsschutz seien bereits vor Ort, um Beweise und Spuren zu sichern. Man müsse nun abwarten, ob sich die Täter in einem Bekennerschreiben zu dem Anschlag bekennen würden. Vor einem halben Jahr hatte es bereits ähnliche Schmierereien an seinem Büro gegeben. Vor wenigen Wochen seien zudem ein Anschlag auf das Büro des Rastatter Landtagsabgeordneten Karl-Wolfgang Jägel verübt worden.

Wellenreuther kommt heute Nachmittag aus Berlin zurück und will sich dann selbst ein Bild von der Lage machen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (96 Beiträge)

    01.02.2009 02:10 Uhr
    Vandalismus
    Hoffentlich wird jetzt endlich mehr gegen Vandalismus unternommen. Wenn private Fassaden mit Grafity beschmiert, geparkte Fahrräder oder Autos beschädigt werden passiert nichts. Besoffene, Fußballfans oder wer auch immer, es gibt "keine Anhaltspunkte". Aber sobald das Büro eines Politikers was abgkriegt ist es ein Anschlag. Dafür habe die hoffentlich Personal da.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (96 Beiträge)

    01.02.2009 01:14 Uhr
    grafitti
    früher hieß sowas noch farbschmiererei oder grafitti.
    aber nein, jetzt wird gleich ein Anschlag oder Attentat daraus gemacht. Wieso nicht gleich ein Terroranschlag? Dann könnte man unserere wunderbaren Anti-Terror-Gesetze anwenden und diese Terroristen endlich zur strecke bringen.

    An "hermann": wie kommen sie darauf, rechts und links zu vergleichen? Informieren sie sich bitte mal!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (108 Beiträge)

    31.01.2009 13:13 Uhr
    @antifascista....Äpfel mit Birnen vergleichen...
    ....aber, höre ich da Wunschdenken heraus? ->
    Muss sagen, Deutschland ähnelt immer mehr dem 3.Reich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    31.01.2009 12:00 Uhr
    Und ...
    ... Kampf dem Extremismus aus der "Mitte"!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (100 Beiträge)

    31.01.2009 11:38 Uhr
    ringo
    So sind die Antidemokraten... Beleidigen und Gewalt ausüben. Du bist ein gutes Beispiel dafür.Kampf dem Links und rechts Extremismus !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   antifascista
    (21 Beiträge)

    31.01.2009 09:51 Uhr
    Kirche im Dorf lassen !!
    Muss sagen, Deutschland ähnelt immer mehr dem 3.Reich.Schade! Anschlag zwinkern Wenn man das nächste mal ohne Fahrausweis in der Bahn angetroffen wird, hat man gute chancen in Sicherheitsverwahrung genommen zuwerden -> Anschlag auf die KVV :-D. Macht weiter so, der "Gläserne Bürger"kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    31.01.2009 01:13 Uhr
    Und
    darauf antwortet man dann so. Sehr schlau, wirklich....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    31.01.2009 00:56 Uhr
    Und spezifisch zu Herrn Wellenreuther:
    Ingo hat zum Beispiel für die Vorratsdatenspeicherung gestimmt. Wenn man solch einen feigen Anschlag auf unseren Rechtsstaat nicht als Gewalt ansehen will, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    31.01.2009 00:54 Uhr
    Gewalt?
    Und wer denkt an die strukturelle Gewalt, die von den Politikern ausgeht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    31.01.2009 00:39 Uhr
    fistel
    Gelöscht! Verstoß gegen Kommentarregeln!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.