Browserpush
 

Birkenfeld Ankündigung im Internet

Ein Skinhead-Konzert mit mehreren hundert Teilnehmern hat die Polizei Pforzheim am Samstagabend in Birkenfeld verhindert. Laut Polizei sammelte sich am späten Nachmittag in einem Vereinsheim am Ortsrand von Birkenfeld eine größere Anzahl von Menschen, die der Skinheadszene zugeordnet werden.

Ermittlungen ergaben, dass unter dem Vorwand einer privaten Feier die Räumlichkeiten angemietet wurden. Tatsächlich sollte ein Skinheadkonzert mit mehreren hundert Personen aus der rechten Szene stattfinden. Über das Internet wurden die Gruppen Carpe Diem, Endstufe, Kommando Skin und Faustrecht angekündigt. Um 20.30 Uhr trat der Verantwortliche des Vereins von der Vermietung zurück und forderte die Besucher zum Verlassen des Vereinsheims auf. Dieser Aufforderung folgten die Konzertbesucher zunächst nicht.

Konzertbesucher reisten aus ganz Süddeutschland an

Die Polizei zog daraufhin starke Kräfte zusammen. Von benachbarten Dienststellen wurde Unterstützung angefordert. Die Einsatzkräfte sperrten die Zufahrten zum Versammlungsort und wiesen die anreisenden Teilnehmer zurück. Die Einsatzleitung der Polizei nahm mit dem Veranstalter Kontakt auf und forderte ihn auf, das Vereinsheim zu räumen. Er wurde darauf hingewiesen, dass die Verletzung des Hausrechts strafrechtliche Ermittlungen nach sich ziehen werde.

Die rund 300 schon angereisten Konzertbesucher wurden aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Der Aufforderung kamen die Konzertbesucher innerhalb der gesetzten Frist nach. Das geplante Konzert fand nicht statt. Die Polizei überwachte die Abfahrt der Teilnehmer, die aus dem gesamten süddeutschen Raum angereist waren. Die Streifentätigkeit in den benachbarten Gemeinden wurde verstärkt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen