87  

Karlsruhe Aktionstage gegen Abschiebung in Karlsruhe gut angelaufen

Am "Tag des Flüchtlings", Freitag, 28. September, hat eine Delegation von Flüchtlingen und Flüchtlingsorganisationen das Regierungspräsidium Karlsruhe besucht. Das Treffen fand im Rahmen der "Aktionstage Gegen Abschiebungen von Roma und anderen Flüchtlingen" vom 28.bis 30. September statt.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe ist verantwortlich für die Organisation von Abschiebungen aus dem ganzen süddeutschen Raum, für die Ausführung der baden-württembergischen Flüchtlingspolitik sowie für die Aufnahme neu angekommener Flüchtlinge in Baden-Württemberg.

Der "Tag des Flüchtlings" stand unter dem Motto "Flucht ist kein Verbrechen". Die Delegierten forderten die Verantwortlichen im Regierungspräsidium auf, legitime Ansprüche auf ein Bleiberecht und menschenwürdige, selbstbestimmte Lebensbedingungen zu unterstützen. Diskutiert wurden auch detaillierte Fragen der Flüchtlingspolitik. Die Aktionstage wurden nach dem Delegationsbesuch mit einer Pressekonferenz, Informationsständen und einem Konzert auf dem Marktplatz in Karlsruhe weitergeführt.

Am Samstag uns Sonntag finden ab 11 Uhr zudem Kundgebungen und Aktionen gegen Abschiebungen am Baden Airpark statt, neben Stuttgart dem wichtigsten Startpunkt für Abschiebeflüge aus dem süddeutschen Raum. Weitere Informationen zu den Aktionstagen gibt es hier.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (87)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    29.09.2012 19:48 Uhr
    @frischluftschneise und ist gut
    Das mit dem Hammel hört sich gut an. Aber willst Du Fenrich wirklich nicht bis zum Ende seiner Amtszeit im Rathaus belassen?
    Joka? Ich glaube nicht, das das ein Browny ist, gibt eine ansehnliche Menge hier, wenn man manchen Kommentatorinnen tatsächlich glaube sollte, aber er definitiv nicht!
    Ich glaube eher, dass er zur Zeit mit Meditation und Gebeten Richtung Mekka vertieft ist. Just wait and see, wie der Italiener sagt ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 19:59 Uhr
    Das kann natürlich sein
    In fünf Minuten ist ja wieder volle Stunde, da bete ich dann mal wieder ne halbe Stunde. Möge Allah all die Leute, die gegen uns und unsere Religion sind zurechtweisen!

    Fenrich, ist mir schnuppe weil ich in KA nicht mehr wohne. Aber wenn er gegen den Islam ist, dann muß er natürlich abgesetzt werden und durch einen Iman ersetzt werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 17:35 Uhr
    Das ist halt das Problem
    Es ist zur Zeit einfach zu heikel, aufgrund der brisanten politischen Situation und des anstehenden nationalen Moscheefeiertages. Ich mache mir ja schon sorgen, daß manche Spinner, so unbelehrbare Ureinwohner, schwarz-rot-goldene Fahnen schwingen weil sie den Beitritt der DDR zur BRD feiern. Ich hoffe, das löst keine Provokationen aus. Aber ich denke, Mutti Merkel wird schon die passenden Worte zur Entschuldigung finden.

    Die Steinigung würde ich nachmittags nach dem dritten Tagesgebet ansetzen. Ich hoffe, das Wetter macht mit, weil diese Indoorsteinigungen sind einfach nicht das Wahre. Da bin ich halt altmodisch. Oder man machts abends bei Lagerfeuer und Tee, dazu geschächtetes Fleisch grillen. Wir bräuchten dann halt eine Ausnahmegenehmigung der Stadt wegen der Feinstaubbelastung. Da müßten wir noch paarhundert Demonstranten zusammentrommeln, die vor'm Rathaus unseren Forderungen Nachdruck verleiehn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    29.09.2012 17:40 Uhr
    Kein Problem!
    Wir kleben halt eine grüne Plakette auf den Grill. Schlimmstenfalls besorgen wir uns eine Ausnahmegenehmigung, gibt es derzeit im Sonderangebot zu 299,99 Teuro.
    Aber den Tag kann man sich ja wohl was kosten lassen, oder?!
    Und ich bestehe natürlich nicht auf eine Steinigung, ist mir zuwider und bringt Dein ausgefeiltes Programm durcheinander.
    Wir betreiben lieber eine rituelle Waschung mit Bier, natürlich innerlich, die Seele muss ja rein sein grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 17:49 Uhr
    Grüne Plakette
    Oder außerhalb der Umweltzone, dann bräuchte man den Aufwand nicht. Das Plätzchen Richtung Wolfartsweier bietet sich doch an, da ist auch Holz für das Lagerfeuer und Steine liegen dort auch rum.

    Die angesprochene innere Reinigung finde ich eine ausgezeichnete Idee! So wahrheitstreu wurde der Koran ja noch nie ausgelegt, ich will ja nicht angeben, aber ich glaube WIR sind die WAHREN Moslems.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    29.09.2012 18:08 Uhr
    Wolfartsweier?
    Klasse Idee! Da können wir bei Bedarf auch noch gleich ein paar Ungläubige in die Luft jagen, Du weißt ja, wegen der Jungfrauen, die bei Allah auf uns warten!
    Also ... ich stell schon mal das Reinigungsmittel kalt, Bruder grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 18:14 Uhr
    Ungläubige
    Nein, ungläubige werden nicht in die Luft gejagt. Der Islam ist eine friedliche Religion. Wir wehren uns nur, wenn sie uns provozieren (z.B. ein Bierchen trinken, eine Deutsche Flagge am Fenster haben, Schweinefleisch essen, an Weihnachten einen Tannenbaum aufstellen, keinen Burkini im Schwimmbad tragen etc.). Dann müssen wir unsere Religion notfalls mit dem Schwert durchsetzen.

    Ansonsten verhalten wir uns friedlich - wie sieht das denn aus, wenn wir einfach so ungläubige Kafir in die Hölle schicken? Das wird doch bloß wieder in den Medien ausgeschlachtet!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    29.09.2012 17:11 Uhr
    Das
    war @frischluftschneise.
    Blödes Kommentarsystem das ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    29.09.2012 17:06 Uhr
    Du kannst nicht unbegrenzt beschneiden.
    Irgendwann is nix mehr da.
    Du siehst doch was von der Meinungsfreiheit übrig ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 17:10 Uhr
    Richtig
    Von dem Recht auf körperliche Unversehrtheit ist auch nicht mehr so viel übriggeblieben. In der BRD gibt es ja nun ein Ausnahmegesetz, das die Kinderverstümmelung regelt. Auch das SGBII widerspricht in einigen Punkten dem GG.

    Eigentlich könnte ich dieses Büchlein wegwerfen, weil es besitzt ohnehin kaum noch Gültigkeit. Ich kauf mir lieber einen Koran und Schariagesetze, um mich schonmal mental darauf vorzubereiten, was in 20 Jahren von der BRD übrig ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.