87  

Karlsruhe Aktionstage gegen Abschiebung in Karlsruhe gut angelaufen

Am "Tag des Flüchtlings", Freitag, 28. September, hat eine Delegation von Flüchtlingen und Flüchtlingsorganisationen das Regierungspräsidium Karlsruhe besucht. Das Treffen fand im Rahmen der "Aktionstage Gegen Abschiebungen von Roma und anderen Flüchtlingen" vom 28.bis 30. September statt.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe ist verantwortlich für die Organisation von Abschiebungen aus dem ganzen süddeutschen Raum, für die Ausführung der baden-württembergischen Flüchtlingspolitik sowie für die Aufnahme neu angekommener Flüchtlinge in Baden-Württemberg.

Der "Tag des Flüchtlings" stand unter dem Motto "Flucht ist kein Verbrechen". Die Delegierten forderten die Verantwortlichen im Regierungspräsidium auf, legitime Ansprüche auf ein Bleiberecht und menschenwürdige, selbstbestimmte Lebensbedingungen zu unterstützen. Diskutiert wurden auch detaillierte Fragen der Flüchtlingspolitik. Die Aktionstage wurden nach dem Delegationsbesuch mit einer Pressekonferenz, Informationsständen und einem Konzert auf dem Marktplatz in Karlsruhe weitergeführt.

Am Samstag uns Sonntag finden ab 11 Uhr zudem Kundgebungen und Aktionen gegen Abschiebungen am Baden Airpark statt, neben Stuttgart dem wichtigsten Startpunkt für Abschiebeflüge aus dem süddeutschen Raum. Weitere Informationen zu den Aktionstagen gibt es hier.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (87)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    29.09.2012 21:12 Uhr
    Nicht zu verwechseln mit ...
    Stimmt schon, aber der absolute Burner ist:
    "Schneid langsam - Jetzt erst recht"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 18:35 Uhr
    Beschneidungsunterhose
    Hahahaha da lernt man ja immer mehr! Beschneidungsunterhose... hab ich ja noch nie gehört... für 19,99 Euro... interessant! Also der formschöne Rüssel gefällt mir. Hat was! grinsen

    Klar, so ein Ding muß dann natürlich auch her! Mal bei Hersteller Anfragen, ob's Mengenrabatt gibt. Wir wollen ja eine Massenbeschneidung am 3. Oktober machen. Bekam ja schon im Hellweg die Klingen für den halben Preis, weil ich 500 Stück gekauft hab!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10955 Beiträge)

    29.09.2012 19:15 Uhr
    zur Info
    du kannst auch den gescheckten WiesnHut nehmen. Der hat zwei Hörner (weil man wahrscheinlich was doppelt sieht).
    Daisyy muss jedenfallls noch die Kopfgröße richtig angeben. 54 ist bei der Hirnmenge deutlich zu klein. Oder gab es irgendwo Mengenrabatt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    29.09.2012 20:06 Uhr
    Öhm... Frau silberahorn :-/
    das waren doch Sie mit der Übergrösse und Sonderanfertigung!
    Doch nicht schon wieder vergessen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    29.09.2012 20:16 Uhr
    Nur mal so zur Info, Frau silberahorn:
    Zitat von silberahorn Ich passe jedenfalls in keine der handelsüblichen Hutgrößen und habe mich ständig gefragt, warum das nun auch noch sein muss. grinsenHaben Sie eine Ahnung wie lästig das ist, wenn man bei offiziellen Anlässen nicht auf "Karstadt" zurückgreifen kann und Sonderanfertigungen braucht?

    Quelle
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (622 Beiträge)

    29.09.2012 17:27 Uhr
    @frischlustscheise zu Thema "Tee"
    Du sprichst mir sowas von aus der Seele, ein (oder bei Bedarf auch zwei) Bierchen wäre natürlich was, aber derzeit politisch absolut unkorrekt!
    Und bei allem Respekt zu Deinem 3. Oktober-Programm:
    Wo ist/bleibt die Steinigung? Etwas Amusement darf doch wohl sein, oder?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10955 Beiträge)

    29.09.2012 17:42 Uhr
    fahr nach Minga
    auf die Wiesn. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 17:58 Uhr
    Oktoberfest
    Rechnet sich nicht, was dort ein Maß Bier kostet, dafür bekommt man ja zwei Zehnerpäckchen Ersatzklingen für's Cuttermesser...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10955 Beiträge)

    29.09.2012 18:14 Uhr
    ich dachte du trinkst Tee
    und der ist dort für umme. Ansonsten: Lass dich doch einladen. grinsen

    url=http://bar.wikipedia.org/wiki/Minga]De gresstn Gruppn vo mejderechtli z Minga registriatn Auslända keman (Stand vom 31. Dezemba 2009) aus da Tiakei (41.298), Krowozien (23.704), Esterreich (20.901), Italien (20.769), Griachaland (20.071), Bosnien und Herzegowina (15.795), Serbien (15.385), Poin (13.946), am Irak (9.396), Frankreich (7.330), Rumenien (6.502), Ungarn (6.112), Russland (5.818), da Ukraine (5.492) und de USA (5.306).[[/url]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    29.09.2012 18:25 Uhr
    Aus Sicht der Bayern...
    ...bin ich ein "Saupreiß". Und wenn dann noch meine Frau mit Schlumpfkostüm ankommt und meine Kumpels mit Strickmützen, weiß nicht ob die das so gern sehen. In Bayern herrscht halt noch Zucht und Ordnung grinsen

    Außerdem hat Bayern vor nem Viertel Jahr damit gedroht, sich von der BRD abzuspalten. Naja, eigentlich ein Hinterbankpolitiker. Auf jeden Fall wäre es eine Katastrophe - wer zahlt uns dann die Moscheen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.