Karlsruhe Aktion "Saubere Stadt"

Seit drei Monaten laufen nun die Kontrollen, die Müllsünder in der Kaiserstraße stoppen sollen. Das Amt für Bürgerservice und Sicherheit (BuS) kann schon jetzt eine positive Bilanz ziehen: Erkennbar sauberer sei es geworden, so die Meinung der Stadt. 24 neuinstallierte Papierkörbe in der Einkaufsmeile und 28 sogenannte "Untermüllsammler" sorgen dafür, dass auch in Zukunft niemand mehr seine Kippen, Kaugummis oder Papiertüten einfach auf der Straße entsorgen muss.

Die drei Mitarbeiter des BuS, die in der Kaiserstraße ständige Präsenz demonstrieren, tun ihr Übriges dazu. Seit Einführung der Kontrollen mussten nach Angaben der Stadt nur 20 gebührenpflichtige Verwarnungen ausgesprochen werden. Die Entwicklung seit Jahresbeginn zeige, dass die Bürger die zusätzlichen Müllbehälter angenommen hätten und somit ihren Teil zur sauberen Stadt beitragen würden, ist das BuS überzeugt. Jetzt will das Amt die Aktion ausweiten: Auch in anderen Stadtteilen möchte die Dienststelle Kontrollen einführen, sobald zusätzliche Behälter installiert sind.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.