4  

Karlsruhe/Rastatt ADAC-Staubilanz 2017: Zeitfresser war Dauerbaustelle Rastatt

In seiner Jahresbilanz für 2017 verzeichnete der ADAC einen Stau-Zuwachs auf den baden-württembergischen Straßen. Einer der Hauptverursacher für Staus war im vergangenen Jahr die Großbaustelle in Rastatt.

Die Hauptzentrale des Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) in München meldete in seiner Staubilanz  des Jahres 2017 einen Anstieg der Staus um 5,5 Prozent im Land. Das macht einen Zuwachs bei den Staukilometern von 7,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nach NRW und Bayern war Baden-Württemberg das Bundesland mit den meisten Staus. Vor allem die A5 und die A8 gehören zu den schlimmsten Staustrecken in Deutschland.

Zu verschulden sei diese Entwicklung in der Region den zahlreichen Baustellen des letzten Jahres: Zwischen Karlsruhe-Nord und Baden-Baden hätten sich im Jahr 2017 insgesamt 5.521 Staus gebildet. Würde man alle diese Staus aneinanderreihen, entspreche dies einer Autoschlange von fast 15.000 Kilometern.

Die sechsmonatige  Großbaustelle bei Rastatt fiel dabei besonders ins Gewicht: Allein auf dem Abschnitt zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord standen Autofahrer im letzten Jahr 2.364 Mal im Stau.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Toleranz
    (192 Beiträge)

    24.01.2018 09:47 Uhr
    Absolute Überforderung vom jahrzehntelangen Nichtsun
    Solche Staus sind eine Zumutung und zeugt von Überforderung auf allen Ebenen. Und jetzt wollen sie auch noch weiter privatisieren? Aha. Ich möchte mal sagen, das ist Pfusch. Sich Jahrzehntelang die KFZ-Steuer umverteilen, nichts bauen, dann die Anzahl der Logistik-LKW auf deutschen Strassen binnen 10 Jahren verzehnfachen (Feinstaub?) und dann uns Allen zumuten hundertausende Stunden zu stehen. - Da muss Schluss sein mit, mit diesem Kindergarten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (1902 Beiträge)

    24.01.2018 11:55 Uhr
    "die KFZ-Steuer umverteilen"
    Eine Steuer in D ist und war noch niemals sachbezogen!
    Was in diesem Fall auch jeden Autofahrer/Straßenbenutzer freuen sollte.
    Die Einnahmen durch die Kfz-Steuer liegen bei knapp 9 Mrd.
    Der Haushalt des zuständigen Ministeriums (BMVI) lag 2017 bei knapp unter 30 Mrd.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4676 Beiträge)

    23.01.2018 21:09 Uhr
    Die Fahrzeitverlängerungen.......
    ... durch unnötige Gleisvollsperrungen der Bahn mit Umstieg auf den Bus sind leider kein Thema.
    An wenigstens 100 Tagen d.J. werden die 12.000 Fahrgäste pro Tag zwischen Karlsruhe und Vaihingen/Enz und weiter nach Stuttgart insgesamt rund 600.000 Stunden (!)bei jeweils 30 Minuten längerer Fahrzeit in Kauf nehmen müssen.
    Rechnet man die 5500 Staus auf der A 5 zu je einer halben Stunde Fahrzeitverlängerung bei 1,5 Personen pro Fahrzeug ergibt das lächerliche 4.125 Sunden Verlust, gegenüber der Bahn in Richtung Stuttgart von 600.000 Stunden !!! So werden die Bahnfahrer vergrault. Da sind die Autostaus geradezu nichts dagegen.
    dann gibt das
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   10tacle
    (245 Beiträge)

    23.01.2018 12:26 Uhr
    Und
    gottseidank geht das Drama auf der A5 dieses Jahr in die nächste Runde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben