Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen bremste gegen 8 Uhr der Fahrer eines Sattelzuges am Stauende in Fahrtrichtung Süden stark ab. Der nachfolgende Sattelzug erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf.

"Der Fahrer eines dahinterfahrenden Kleintransporters mit einem Anhänger erkannte dies offenbar ebenfalls zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig halten und kollidierte mit dem Anhänger des Kleintransporters. Der Fahrer des Kleintransporters wurde hierbei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt", erklärt die Polizei Karlsruhe. 

Nach Bergung durch die Feuerwehr kam er in ein Krankenhaus. Auch der Autofahrer kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Fahrbahn war ab 12.45 Uhr wieder komplett frei.