"Nach derzeitigem Ermittlungsstand versuchte der 32-Jährige wohl verbotswidrig von der Kaiserallee in Richtung der Herderstraße nach links abzubiegen. Offensichtlich nahm er die in gleiche Richtung fahrende Straßenbahn nicht wahr und es kam trotz einer Vollbremsung der Straßenbahn zu einem Zusammenstoß", so die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 16.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrsgruppe Karlsruhe unter 0721/944 840 zu melden.

Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe