55  

Karlsruhe KA300-Pavillon: Diese Gründe sprechen gegen Recycling

Trotz der Kritik von den Freien Wählern und Stefan Schmitt (parteilos) stellt die Stadtverwaltung in ihrer Stellungnahme jetzt endgültig fest: Der KA300-Pavillon kann andernorts nicht weiterverwendet werden. Diese Gründe sprechen dagegen.

"Die Lebensdauer des Pavillons beträgt maximal drei Jahre." Von Oktober bis März wäre der Pavillon nicht bespielbar, da er keine Heizung hat und auch nicht die statistischen Voraussetzungen hinsichtlich einer möglichen Schneelast erfüllt.

Die Freien Wähler und Stadtrat Stefan Schmitt hatten sich vor Kurzem für eine Wiederverwendung des Pavillons ausgesprochen, um eine höhere Akzeptanz für das 1,2 Millionen-Projekt zu schaffen. Man schlug vor, Vereine und kleine Institutionen ins Boot zu holen und die Reste des Bauwerks beispielsweise im Ostauepark oder im künftigen Garten der Religionen wiederzuverwenden. Davon sagt sich die Verwaltung jetzt los - ebenso wie für den ursprünglichen Plan, das Holz in Schulsitzbänke zu verwandeln.

Der gesamte Bau inklusive Holz gehe nach dem Festivalsommer an die Rubner Holzbau GmbH zurück, so heißt es nun von offizieller Seite. Diese hatte das Bauwerk als Temporärbau angelegt - deshalb sei dieser auch nicht im Besitz des Stadtmarketings. Vereinbart ist jedoch, dass letzteres etwa ein Drittel des Holzanteils abnimmt und daraus Parkbänke produzieren lässt. Wo und wann diese aufgestellt werden könnten, geht aus der aktuellen Stellungnahme der Stadt nicht hervor.

Ihr habt den Aufbau des Pavillons verpasst? Hier gibt's ihn nochmal im Zeitraffer-Video!

Mehr zum Thema:

Nach Stadtgeburtstag: Was passiert eigentlich mit dem Pavillon?

Gespräche im Pavillon: Karlsruhe - Stadt der Flüchtlinge und Neugründer?

KA300-Pavillon: Aufbau hier im Zeitraffer-Video!

Karlsruher Stadtgeburtstag bei RTL: Ein Fall von Steuerverschwendung?

Ganz schön viel Holz: Pavillon-Entwurf für Stadtjubiläum 2015 vorgestellt

Mehr zum Thema
300 Jahre Karlsruhe: Stadtgeburtstag 2015: 300. Stadtgeburtstag in Karlsruhe: Karlsruhe feiert im Jahr 2015 seinen 300. Stadtgeburtstag! Hier finden Sie das Programm, Informationen, Hintergründe und alle Veranstaltungen des Festivalsommers vom 17. Juni bis 27. September 2015.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (55)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hirnfred
    (7 Beiträge)

    26.07.2015 13:28 Uhr
    und bis morgen schreibe ich hundertmal
    "Ich soll keine Kommentare mehr lesen!"

    Sonst muss ich mich nur aufregen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher1986
    (420 Beiträge)

    26.07.2015 07:23 Uhr
    Das ka300-Pavillon.......
    ist so eine Art Symbol für sämtliche Bauprojekte in Karlsruhe. Kosten hoch,Nutzen gleich null.

    Für das Geld hätte man einen Kindertagesstätte bauen können. Karlsruhe recycelt das Geld lieber. Einfach nur nutzlos.

    PS:Das Pavillon war doch ein Geschenk an die Bürger. Warum wird uns das Geschenk wieder genommen *Geschenkt ist Geschenkt, wieder holen ist gestohlen*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Am_Rhein
    (716 Beiträge)

    26.07.2015 10:04 Uhr
    Das ist so eine Art Geschenk
    wie wenn die Oma dem Enkel gehäkelte Socken zu Weihnachten schenkt. Freude hat dieser "geschenkte" Pavillon bei mir von Anfang an nicht ausgelöst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    26.07.2015 14:22 Uhr
    Genau,
    das ist ein weiches Päckchen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hkm
    (196 Beiträge)

    25.07.2015 23:07 Uhr
    Wenn ich
    dieses Bauwerk, das mich an ein umstürzendes Baugerüst erinnert, sehe. denke ich, man könnte doch Toilettenhäuschen daraus bauen. Aber bitte ohne schräge Balken!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RobinaWood
    (12 Beiträge)

    25.07.2015 21:39 Uhr
    Alles spricht dafür,.......
    dass wir die "direkte Demokratie" einführen, in Karlsruhe, aber längst nicht nur auf kommunaler Ebene. Dass wir 1,2 Mio Euro z.B. in (kommunal-)politische Bildung investieren, damit solche doch recht widersinnigen Projekte gar nicht erst verwirklicht werden..... Es ist unfaßbar und unerträglich, wie weit die gewählten Politiker von den Bedürfnissen, Wünschen und Vorstellungen der Bürger entfernt sind. Ich erinnere da nur an 2 Volksabstimmungen gegen und den dennoch durchgesetzen Bau einer U-Strab ! Karlsruhe: 300 Jahre alt und nichts dazugelernt?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3299 Beiträge)

    26.07.2015 01:53 Uhr
    Bitte wegziehen / auswandern
    wenn es Ihnen hier nicht gefällt.

    Wer Karlsruhe nicht mag, soll Karlsruhe verlassen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3580 Beiträge)

    26.07.2015 17:26 Uhr
    Zwischen
    Karlsruhe nicht mögen und sich um Karlsruhe sorgen ist immer noch ein Unterschied, den du in deiner Schwarz-Weiß Welt leider nicht mehr verstehen wirst. Und noch was, in einer fast ausgestorbenen Stadt will dann ja auch keiner mehr leben, nicht mal Politiker und ihre Arschkriecher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher1986
    (420 Beiträge)

    26.07.2015 10:06 Uhr
    @Yokohama
    Leute sollen wegziehen, weil sie anderer Meinung sind.

    Ist das nicht rechts?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Am_Rhein
    (716 Beiträge)

    26.07.2015 10:05 Uhr
    Tolle Einstellung
    mit anderen Worten: Kritik ist nicht erwünscht. Immer schön Beifall klatschen. Wem etwas nicht passt, der soll gehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben