Karlsruhe 2015 soll es endlich klappen

Die Entscheidung des Karlsruher Gemeinderats im vergangenen Jahr, an der Bewerberrunde um die Bundesgartenschau 2010 nicht teilzunehmen, sorgt immer noch für reichlich Diskussionsstoff in der Bevölkerung. Der Verein "Bürgergartenschau Karlsruhe" macht sich für eine schrittweise Realisierung der Bundesgartenschau im Jahre 2015, rechtzeitig zum 300. Geburtstag der Fächerstadt, stark. Dazu veranstalten sie am heutigen Dienstag, 25. Mai, im Hoepfner Burghof in der Haid-und-Neu-Straße 18 ab 20 Uhr eine Podiumsdiskussion, zu der namhafte Vertreter aller Parteien erscheinen werden.

"Wir wollen, dass sich die Parteien gegenüber der Karlsruher Bevölkerung konkret äußern", so die Bürgerinitiative. Von der Weiterentwicklung der ganzen Stadt würde die gesamte Bevölkerung dauerhaft profitieren, gibt sich der Verein überzeugt. Der Gemeinderat habe zwar im vergangenen Jahr die Bundesgartenschau-Bewerbung abgelehnt, bis heute jedoch keine alternativen Ideen aufgezeigt, wie das Stadtjubiläum zu gestalten sei.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.