6  

Karlsruhe 20 Millionen Euro vom Land: Lern- und Anwendungszentrum des KIT wird neu gebaut

Auf dem Campus Süd in Karlsruhe entsteht das Mechatronik-Zentrum am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). In dem Lern- und Anwendungszentrum werden Studierende aus Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik künftig gemeinsam arbeiten. Das Ministerium für Finanzen hat nun die Baufreigabe erteilt.

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett betont "Mit dem Neubau schaffen wir Raum für innovative Lehr- und Lernkonzepte des interdisziplinären Studiengangs Mechatronik und verknüpfen wissenschaftliche Theorie mit angewandter Praxis."

"Der Neubau ermöglicht eine praxisnahe Ausbildung und soll dazu beitragen, die hohen Abbruchquoten in den technischen Studiengängen zu verringern. Es soll gelingen, dem Fachkräftemangel in den Ingenieurwissenschaften entgegenzuwirken", ergänzt Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in einer Pressemittelung des Finanzministeriums Baden-Württemberg.

Geplant sind zwei Gebäude

Das Projekt ist Teil der Campusentwicklung des Masterplans 2030 des KIT. Unmittelbar an der östlichen Kaiserstraße zwischen Berliner Platz und Durlacher Tor gelegen ist das Baufeld perfekt an die Innenstadt angebunden.

Momentan befindet sich auf dem landeseigenen Grundstück der 1960 erbaute Nusselt-Hörsaal, dessen Sanierung nicht wirtschaftlich gewesen wäre. Der Abbruch des Hörsaalgebäudes erfolgt jetzt im Herbst 2020.

Land investiert rund 20 Millionen Euro

Geplant sind zwei Gebäude, ein flacher, vorgelagerter Werkstattbau und ein Haupthaus mit fünf Obergeschossen. Der Neubau schließt die Baulücke zwischen dem im Westen angrenzenden viergeschossigen Gebäude und dem neungeschossigen Bau im Osten.

Das Land investiert rund 20 Millionen Euro in den Neubau, das KIT beteiligt sich mit 1,5 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist bis Ende 2023 geplant. Beauftragt wurde das Architekturbüro "Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten" aus Stuttgart.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FCKSUV
    (531 Beiträge)

    20.10.2020 17:00 Uhr
    Eine gute
    Investition.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10694 Beiträge)

    20.10.2020 15:37 Uhr
    Aha
    Um wie viel Zeit wird sich die Baufertigstellung verzögern und um wie viel werden die geplanten Kosten steigen? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1762 Beiträge)

    20.10.2020 17:22 Uhr
    ...
    Naja, liegt an der Kaiserstr. Mit ~64 Monaten Verzug muss da schon gerechnet werden, schließlich sind sowohl der Durlacher Tor als auch der Kronenplatz viel genutzte Kreuzungen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1762 Beiträge)

    20.10.2020 12:09 Uhr
    ...
    Schließt die Lücke die der Nusselt-Hörsaal hinterlässt? Schade um ein wahrlich einmaliges Gebäude in Karlsruhe. Wird jetzt wieder durch ein 0815 Baukastenhaus ersetzt:/.

    Aber wie kommt es eigentlich dass das KIT alle Gebäude so verfallen lässt dass sie nur noch abgerissen werden können? Nusselt Hörsaal, Botanischer Garten etc.? Das kann doch kein Zufall sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (427 Beiträge)

    20.10.2020 12:42 Uhr
    Das Kit?
    Das LAND Baden-Württemberg tut das.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1762 Beiträge)

    20.10.2020 13:01 Uhr
    ...
    vermutlich hast du Recht. Aber die Frage bleibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.