Wie die Polizei Karlsruhe mitteilt, ereignete sich der Raub an der Straßenbahnhaltestelle "Auer Straße" gegen 16.45 Uhr.  Demnach war der 15-Jährige alleine auf der Durlacher Alle in Richtung der Haltestelle unterwegs, als er in der Unterführung von drei weiteren Jugendlichen angesprochen wurde. 

Täter zücken Messer

Dabei wurde der 15 Jahre alte Junge dazu aufgefordert seine hochwertige Umhängetasche herauszugeben, dies lehnte er ab. In der Folge zog der Haupttäter ein Messer. 

«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. | Bild: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

"Hierdurch fühlte sich der Junge bedroht und gab schließlich seine Tasche samt Inhalt heraus. Der Räuber flüchtete zusammen mit seinen beiden männlichen, ungefähr gleichaltrigen, Begleitern in Richtung Karlsruher Allee. Der Junge kam mit seinem Vater am Abend zur Polizei um Anzeige zu erstatten", so die Polizei Karlsruhe. 

Der Haupttäter wurde folgendermaßen beschrieben:

  • 18-20 Jahre alt
  • ungefähr 180 cm groß und mit kurzen, schwarzen Haaren
  • eher dunkler Teint
  • sprach flüssiges Deutsch ohne Akzent.
  • Bekleidet war er mit einer langen, blauen Jeans und einem einfarbigen blauen T-Shirt ohne Aufdruck. Er trug grau-schwarze Nike-Schuhe der Serie TN mit weißer Sohle.

Seine beiden Begleiter waren ungefähr genauso alt wie er, und ungefähr gleich groß. Einer hatte dunkle kurze Haare, der andere leicht gelockte, an den Seiten ganz kurz. Der eine trug eine schwarze Jogginghose mit einem gelben Seitenstreifen und ein Trikot des Fußballvereins Paris Saint Germain mit dem Namenszug "Ibrahimovic."

Das könnte Sie auch interessieren

Der andere hatte einen etwas helleren Teint und trug eine dunkelbraune lange Hose und ein schwarzes T-Shirt. Die Schuhe waren ebenfalls von der Marke "Nike", Serie TN, aber komplett schwarz. Geraubt wurde eine schwarze Umhängetasche der Marke "Prada".

Darin befanden sich ein I-Phone, eine Powerbank und diverse persönliche Gegenstände des Opfers. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721/666-55 55 entgegen.