8  

Karlsruhe Neu im Profil: ka-news-Redaktionsleiter Denis Elbl

Unser Geburtstagsmonat ermöglicht Ihnen, liebe Leser, ein bisschen hinter die Kulissen von ka-news zu schauen. Dazu gehört zweifelsohne auch zu erfahren, wer im redaktionellen Hintergrund die Fäden zieht: unser Redaktionsleiter Denis Elbl.

Über einen Kommilitonen zu ka-news gekommen, absolvierte Elbl während seines Studiums zunächst ein Praktikum, danach stieg er als Redakteur ein. Drei Jahre später wurde er Chefredakteur und seit Sommer 2008 ist er Redaktionsleiter.

Warum er in gewisser Weise den Posten des "Bundeskanzlers" ausübt, welche Vor- und Nachteile Online-Journalismus mit sich bringt und was für kleine Sternstunden er mit ka-news erleben durfte, können Sie im heutigen Teil unserer Serie "Köpfe im Profil" nachlesen.

Alles rund um unser zehnjähriges Jubiläum finden Sie im ka-news-Dossier.

Mehr zum Thema
10 Jahre ka-news:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    10.02.2010 15:07 Uhr
    Geschichte in KA studiert?
    Na, wenn ich ka-news nicht kennen würde und nur diese Information hätte, würde ich vermuten, dass es mehr journalistische Begleitung des Wohls und Wehes der Geisteswissenschaften im KIT gibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    10.02.2010 11:17 Uhr
    Damit wär dann
    ein für alle Mal geklärt, dass 'das' Elbl tatsächlich der Redaktionsleiter ist. grinsen

    Grüsse!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (8066 Beiträge)

    10.02.2010 11:35 Uhr
    Hoffentlich
    liest das auch das "ich" zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (94 Beiträge)

    10.02.2010 11:30 Uhr
    Ja klar,
    und die Amerikaner waren 1969 auf dem Mond. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (869 Beiträge)

    10.02.2010 09:33 Uhr
    :-)
    Ja, des passt alles scho, weiter so grinsen
    Was ich aber zum 10 jährigen vermisse, ist eine schöne Verlosung mit ein paar tollen Gewinnen , grins grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   F_aus_Bayern
    (1537 Beiträge)

    10.02.2010 09:00 Uhr
    Eine Erfolgsgeschichte!
    Bei ka-news stimmt eigentlich alles. Aktuell, umfassend, hochinteressant, auch kritisch, neugierig, anschaulich, packend, provozierend, aufklärend und und und...
    Das Team macht's! Aber wenn die Richtung nicht stimmt läuft man vielleicht im Kreis. Ich finde ihr macht eure Arbeit mehr als gut.
    Ein SUPERMAXIGALALOB aus Oberbayern!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5987 Beiträge)

    10.02.2010 08:59 Uhr
    Wunderbar...
    ...Herr Ebl: "Was würden Sie an Karlsruhe ändern, wenn Sie Oberbürgermeister wären?
    Reisebusse chartern und all die, die Karlsruhe immer schlecht reden, mal nach Bochum, Bitter- oder Bielefeld schicken (bitte um Entschuldigung, liebe B-städter, war nur der Alliteration wegen!) Der Karlsruher hat einen wirklich unangenehmen Hang zum Bruddeln - die Provinzialität, die der Stadt immer nachgesagt wird, findet vor allem in den Köpfen ihrer Bürger statt."

    Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich könnte ihnen noch mehr Städte in Deutschland nennen, auch in der Größe von Karlsruhe, die im Vergleich von KA Provinz sind. Insofern stimme ich ihnen zu. Was jetzt noch fehlt: ka-news muss mithelfen und den Karlsruhern die Provinz aus dem Kopf schreiben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    10.02.2010 15:04 Uhr
    ah, weiß nicht
    Die Keule über die eigene Rübe zu ziehen kommt hier schon öfter vor. Aber in dieser Kunst ist der Wiener immer noch unschlagbar.

    Zudem gibt es hier praktisch dauerhaft wenigstens einen Diskussionsstrang in dem Fehler zwanghaft bei anderen gesucht werden. Dann werden die anderen aber über Nationalitätenzugehörigkeit bzw "Blut" identifiziert. Es ist schon seltsam, was der Unterschied zwischen Stadt und Nation auslösen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.