Karlsruhe 5 Grünen-Fraktion will mehr Balkon-Photovoltaik in Karlsruhe: Können die Mini-Anlagen die Energiewende beschleunigen?
Mit der eigenen Solaranlage den eigenen Strom produzieren und so ordentlich an Kosten sparen? Was lange nur für Eigenheimbesitzer möglich war, geht mittlerweile auch für Mieter. Mit einer kleinen Balkon-Photovoltaik-Anlage kann grüner Strom theoretisch überall produziert und genutzt werden. Die Grünen-Fraktion im Karlsruher Gemeinderat möchte deshalb die Beratung ausbauen und eine finanzielle Förderung für solche Anlagen auf den Weg bringen.
Christine Weber und die Fraktion der Grünen wollen den Ausbau von Balkon-Photovoltaikanlagen in Karlsruhe voranbringen.
Karlsruhe 14 Wieder Probleme im Karoline-Luise-Tunnel: Warum die Eröffnung sogar erst um Weihnachten stattfinden könnte
Erst hieß es Dezember, dann März, dann April. Doch jetzt wird der Autotunnel der Kombi-Lösung noch später fertig. Das gab die Stadt Karlsruhe und die Karlsruher Schieneninfrastruktur (Kasig) nun am Dienstag auf einer Pressekonferenz bekannt. Ausschlaggebend für die erneute Verschiebung sollen Probleme mit den Entlüftungsgeräten im Karoline-Luise-Tunnel sein. Doch wann kann der Tunnel endlich eröffnet werden? Kurzum: Man weiß es nicht.
Aktuell schieben die Ventilatoren im Karoline Luise Tunnel die Eröffnung immer weiter nach hinten.
Karlsruhe 2 Die Karlsruher Frühjahrsmess kommt zurück! So geht es den Schaustellern nach zwei Jahren Corona-Pause
Höher, schneller, bunter. Nach zwei Jahren Corona kehrt die Frühjahrsmess' im Jahr 2022 endlich zurück auf den Karlsruher Messplatz. Aber was ist neu, was bleibt gleich und vor allem: Wie steht es um die finanzielle Lage der Schausteller?
Susanne Filder, Vorsitzende des Schaustellerverbandes Karlsruhe.
Karlsruhe 10 Corona in Karlsruhe: Impfung, Zahlen, Regeln - Alles was ich jetzt wissen muss im Überblick
Rund zwei Jahre dauert die Corona-Pandemie nun an. Um den Überblick zu behalten, fasst ka-news.de in diesem Artikel alle wichtigen Informationen rund um Corona in Karlsruhe zusammen.
Corona Karlsruhe
Karlsruhe Die Karlsruher Innenstadt erholt sich von Corona: Aber wann schreiben Gastronomen wieder schwarze Zahlen?
Volle Läden und eine gut besuchte Karlsruher Innenstadt. Was lange durch Corona unmöglich erschien, ist durch das Fest der Sinne 2022 wieder Wirklichkeit geworden. Darüber berichteten Oberbürgermeister Frank Mentrup und Frank Theurer, Geschäftsführer der City Initiative Karlsruhe (CIK), auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Die Freude über das gelungene Fest ist groß, doch: Haben sich die Geschäfte von den Corona-Strapazen finanziell wieder erholt?
(Symbolbild) Copyright Paul Needham / www.paulneedham.de
Karlsruhe 24 ka-Reporterin ärgert sich: Autofahrer den Fahrradstreifen in der Henriette-Obermüller-Straße - aber warum?
Eine Abbiegespur für Autofahrer muss einem Fahrradstreifen weichen: Seit dem 4. Mai sorgt das an der Kreuzung Henriette-Obermüller-Straße mit der Ludwig-Erhard-Allee in Karlsruhe allerdings für Konflikte unter den Verkehrsteilnehmern. Eine ka-Reporterin beschwert sich bei der ka-news.de-Redaktion: Die Autofahrer ignorieren die neue Verkehrsführung. Aber wie problematisch ist die Situation vor Ort wirklich? Und wie könnte sie gelöst werden?
In der Henriette-Obermüller-Straße wurde die Verkehrsführung zugunsten der Fahrradfahrer geändert.
Karlsruhe 10 Problemzone Werderplatz in Karlsruhe: Die Lage hat sich wieder deutlich verschlimmert - und das sind die Gründe
Wohnungslose Menschen, die schon früh am Tag das erste Bier öffnen, ein verdreckter öffentlicher Platz, viel Lärm und verstärktes Polizeiaufkommen. Die Beschwerden von Anwohnern rund um den Werderplatz häufen sich wieder. Einer von ihnen wendet sich als ka-Reporter an ka-news.de. Bei Besuchen vor Ort und während vielen Gesprächen wird klar: Die Situation um den Indianerbrunnen ist kompliziert.
Werderplatz Karlsrhue
Karlsruhe 18 Die große KSC-Saisonstatistik: So haben sich die einzelnen KSC-Profis geschlagen
Die Saison ist geschafft, der Klassenerhalt unter Dach und Fach, Rang zwölf ist es für den Karlsruher SC am Ende in der Zweitliga-Tabelle geworden - ein solides, sorgenfreies Ergebnis. Dabei haben sich allerdings ganz unterschiedliche KSC-Spieler hervorgetan: Wer war der beste Vorlagengeber? Wer ist der "KSC-Kilometerfresser"? Und wie fair haben die Blau-Weißen eigentlich insgesamt gespielt? ka-news.de verrät es euch - in der großen KSC-Saisonstatistik.
Die Mannschaft steht zu Spielbeginn zusammen.
Karlsruhe 95 "Wir sollten nicht von Anfang an flicken müssen": Was KSC-Co-Trainer Zlatan Bajramovic von der nächsten Saison erwartet
Er ist der Assistent von KSC-Cheftrainer Christian Eichner. Aber: Zlatan Bajramovic ist mehr als der Co-Trainer der KSC-Profis. Er ist der kongeniale Partner Eichners - im Training und auch beim Spiel an der Seitenlinie. Der einstige Mittelfeldakteur hat großen Anteil daran, dass der KSC - trotz mäßig besetztem Kader - frühzeitig den Klassenerhalt schaffte. Dabei steht er für klare, ehrliche, kritische Worte - die nicht immer allen gefallen. Im ka-news.de-Interview verrät er, was er von seinem Kader in der nächsten Saison erwartet.
Zlatan Bajramovic (KSC-Co-Trainer) beim Markieren des Trainingsfelds.
Karlsruhe Stadt Karlsruhe lenkt im Streit um insektenfreundliches Grundstück ein
Im Streit um ein insektenfreundlich gestaltetes Grundstück mit Steinmauern und Hochbeeten lenkt die Stadt Karlsruhe ein und geht auf den Pächter, einen Karlsruher Imker, zu. "Wir verzichten auf die vorgegebene Rückbauforderung, um Zeit für eine gemeinsame Lösung zu ermöglichen", teilte ein Stadtsprecher am Dienstag nach einem Gespräch mit. Die Stadt würdige und unterstütze grundsätzlich die wertvolle Arbeit des Imkers Marc La Fontaine beim Arten- und Insektenschutz. Allerdings seien den Behörden die Hände gebunden, da das Grundstück den Regeln des Landschaftsschutzes unterliege.
«Bienen zählen zu den wichtigsten Nutztieren», sagt Amtstierarzt Björn Wilcken.
Wiesbaden Fast 200 Kinder unter 14 gelten im Südwesten als vermisst
In Baden-Württemberg gelten derzeit 199 Kinder unter 14 Jahren als vermisst. Das teilte das Bundeskriminalamt (BKA) am Dienstag in Wiesbaden auf Anfrage mit. In den noch nicht geklärten Fällen seien neben Dauerausreißern auch Kindesentziehungen und unbegleitete Flüchtlingskinder erfasst, die aus ihren Unterkünften verschwunden seien. Der Anteil der Kinderschicksale, die auch nach längerer Zeit nicht geklärt werden könnten, sei sehr gering. Deutschlandweit lag die Zahl der vermissten Kinder bei 1609. Für das Verschwinden von Kindern und Jugendlichen gibt es den Angaben zufolge unterschiedliche Gründe - etwa Probleme in der Schule oder mit den Eltern sowie Liebeskummer. Oder Eltern stritten sich um das Sorgerecht.
Ein Blaulicht auf einem zivilen Einsatzfahrzeug.
Karlsruhe Flohmarkt in Karlsruhe 2022: Hier könnt ihr eure Schätze verkaufen - und neue entdecken
Trödel, Kitsch und sogar richtige Raritäten. Auf einem Flohmarkt in Karlsruhe gibt es immer viel zu entdecken. Alle Infos dazu findet ihr in unserer Übersicht.
Flohmarkt, Messplatz
Freiburg Affenpocken in Baden-Württemberg: Virologe erwartet keine Epidemie
Der Freiburger Virologe Hartmut Hengel erwartet nach den ersten Affenpockenfällen in Deutschland keine wirkliche Epidemie. Das Virus fliege nicht durch die Luft, sondern werde durch Hautkontakt und Sekrete übertragen. "Deswegen ist auch die Ansteckungsdynamik, die wir erwarten, bei Weitem nicht die wie bei Corona", sagte der Experte der "Badischen Zeitung" (Dienstag).
Das Affenpocken-Virus verursacht meist nur milde Symptome.
Stuttgart Mehr als 100.000 Kriegsflüchtlinge in Baden-Württemberg untergebracht
Drei Monate nach Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine übersteigt die Zahl der Kriegsflüchtlinge in Baden-Württemberg eine neue Marke. Ein Höchststand der vorigen Flüchtlingskrise wird überschritten.
Notbetten stehen in einer Frankfurter Sporthalle für ukrainische Kriegsflüchtlinge bereit.
Stuttgart 9-Euro-Ticket: Bahn bietet ab 1. Juni mehr Platz in Zügen
Die Bahn-Tochter DB Regio will auch im Südwesten ihre Kapazitäten zum Start des 9-Euro-Monatstickets im Juni ausweiten. "An Wochenenden und Feiertagen setzt die DB größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen ein", teilte die Deutsche Bahn am Montag mit.
Zahlreiche Menschen stehen am Bahnhof neben einem Regionalzug auf einem Bahnsteig.
Rollerfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle: Beamter leicht verletzt
Nur durch eine Ausweichbewegung konnte ein Polizeibeamter seine Kollision mit einem flüchtenden Motorrollerfahrer "am Weinweg" am Sonntagmorgen vermeiden. Dieser hatte sich zuvor allen Anhalteversuchen widersetzt und war schließlich auf den Polizisten zugefahren. Der 28-jährige Polizist wurde leicht verletzt.
(Symbolbild)
Karlsruhe 53 Gefahr durch Radfahrer in der Kaiserstraße? Karlsruher Polizei verzeichnet 29 Verstöße in nur zwei Stunden
Seit die gebündelten Linien des Karlsruher Straßenbahnverkehrs unterhalb der Erde verlaufen, ist die Kaiserstraße am Marktplatz eigentlich für Fußgänger und nur für Fußgänger reserviert. Das halte viele Radfahrer aber nicht davon ab, ohne abzusteigen, durch die Fußgängerzone zu fahren - eine unterschätzte Gefahr, so die Polizei. Daher halte sie regelmäßige Verkehrskontrollen innerhalb der Kaiserstraße ab, um die Sicherheit der Fußgänger zu gewährleisten. Am heutigen Montag konnte die Presse sie dabei begleiten.
Mit diesem Schild beginnt die Fußgängerzone in der Kaiserstraße. Leider wird sie nicht immer als solche anerkannt.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen