Laut Polizei Karlsruhe fuhr ein 52 Jahre alter Lkw-Fahrer gegen 6.45 Uhr auf der Landstraße 566 und bog im Einmündungsbereich zur B3 nach rechts in Richtung Mörsch ab. "Ein aus Richtung Mörsch kommender Lkw-Fahrer erkannte die Situation, bremste sein Fahrzeug ab um dem 52-Jährigen das Abbiegen zu ermöglichen. Ein aus Karlsruhe kommender 56-Jähriger erkannte die Situation zu spät und prallte mit seinem Pkw gegen die vordere Achse des Lkws. Im weiteren Verlauf schleuderte der Pkw nach links und verkeilte sich zwischen beiden Lkws. Der 56-Jähriger wurde dabei mittelschwer verletzt und musste durch den alarmierten Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden", erklärt die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten blieb die die Fahrbahn bis 10.25 Uhr gesperrt. Während der Unfallaufnahme ereignete sich auf der B 3, aus Richtung Karlsruhe kommend ein Folgeunfall, bei dem glücklicherweise geringer Sachschaden entstand.