Ettlingen Trickbetrüger in Ettlingen unterwegs: Vermeintlicher Honigverkäufer stiehlt Geldbörse

Bewohner von Ettlingen aufgepasst: Ein Honigverkäufer entpuppte sich am Dienstag gegen 13.20 Uhr in Ettlingen als Trickdieb und erbeutete eine Geldbörse mit Scheckkarten nebst 300 Euro Bargeld. Die Polizei sucht nun nach dem falschen Vertreter.

Der unbekannte Mann läutete demnach an der Haustür eines Anwesens in der Adenauerstraße und bot Bio-Honig unter dem handschriftlichen Label "Peter Jung" zum Verkauf an. Er gab vor, ganz in der Nähe der angesprochenen Frau zu wohnen.

Die 63-jährige Bewohnerin kaufte schließlich ein Glas zum Preis von 6,50 Euro. In der Folge fragte der Verkäufer noch nach leeren Honiggläsern, die er gleich mitnehmen könne. Hierzu begab sich die Frau in den Keller, um die Gläser zu holen. "Unterdessen nahm sich der Unbekannte die auf einer Kommode abgelegte Geldbörse und verschwand in Richtung des Hermann-Löns-Weges", erklärt die Polizei in einer Pressemeldung.

So sieht der Dieb aus

Ein aufmerksamer und argwöhnisch gewordener Nachbar verfolgte den Dieb noch bis zur S-Bahn-Haltestelle "Ettlingen Wasen", verlor ihn aber dort aus den Augen. Der Täter ist zwischen 30 und 40 Jahren alt,  zirka 1,75 Meter groß und von mittel- oder osteuropäischer Erscheinung.

Er trägt auffallend gelblich gefärbtes, welliges Haar und war mit beige beziehungsweise sandfarbener Hose und gleichfarbigem T-Shirt angezogen. Zudem trug er auf seiner Flucht eine weiße Schildmütze. Sachdienliche Hinweise zum beschriebenen Fall nimmt das Polizeirevier Ettlingen unter 07243/32000 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen