Ettlingen Große Investitionen geplant: Regierungspräsidium genehmigt Haushalt der Stadt Ettlingen 2019

Es geht um viel Geld, beispielsweise für den Bau neuer Wohnungen, das die Stadt Ettlingen im Haushalt eingeplant hat. Der wurde nun vom Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) als Aufsichtsbehörde genehmigt.

Sowohl die Verpflichtungsermächtigung in Höhe von über 15,2 Millionen Euro als auch die vorgesehene Kreditaufnahme für Investitionen des Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung über 1,5 Millionen Euro wurden vom Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) akzeptiert.

Heißt: "Der Verwaltung ist es möglich Verpflichtungen für Investitionen einzugehen, die erst in späteren Haushaltsjahren zu Auszahlungen führen", so das RP in einer Pressemitteilung. Die Stadt Ettlingen kann durch die akzeptierte Kreditaufnahme nun auch Kredite aufnehmen, die für Investitionen des Eigenbetriebs gedacht sind.

Laut RP hat die Stadt zwar bis 2022 viele Investitionen geplant, allerdings würde der Haushalt von 2019 auch ohne die Aufnahme von Investitionskrediten auskommen. "Dies ist als positiv zu werten!"

Auch dieses Jahr folgt der Hinweis der Aufsichtsbehörde, dass sich aufgrund der für 2020 bis 2022 geplanten Neuaufnahme von Krediten die städtische Verschuldung erhöhen könnte.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: