148  

Karlsbad-Fischweier Fischweier bietet 41 neue Plätze für Asylbewerber in der Region

Die Zahl der Personen, die in Deutschland um Asyl bitten, ist nach wie vor hoch. Für das Landratsamt Karlsruhe bedeutet dies, weitere Unterkünfte für Flüchtlinge einzurichten, um die zugewiesenen Asylbewerber unterbringen zu können. So steht ab Mittwoch, 20. März, die neue Gemeinschaftsunterkunft in Karlsbad-Fischweier zur Verfügung.

In dem vom Landratsamt angemieteten Gebäude werden voraussichtlich 41 ausschließlich alleinstehende Flüchtlinge untergebracht, heißt es in einer Pressemitteilung des Amts.

504 Plätze im Landkreis Karlsruhe

Wie in den anderen Einrichtungen auch würden die untergebrachten Personen von Beginn an sozialpädagogisch betreut, und ein Hausmeister sowie eine Verwaltungskraft stehen zur Verfügung. Auch die Gemeindeverwaltung wurde bereits im Vorfeld eingebunden, um Abläufe frühzeitig abzustimmen und die Eingewöhnung so einfach wie möglich zu gestalten.

Landrat Christoph Schnaudigel dankte Bürgermeister Rudi Knodel für die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und freute sich über das Engagement von Karlsbader Bürgern. Diese hätten sich bereits im Vorfeld angeboten, für die Bewohner einen Begrüßungsnachmittag vorzubereiten und mit Rat und Tat für alltägliche Fragen zur Verfügung zu stehen, so die Pressemeldung weiter. Mit der Unterkunft in Fischweier stehen im Landkreis insgesamt 504 Plätze zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung, erklärt das Landratsamt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die Landesaufnahmestelle für Flüchtlinge geben jedoch keine Entwarnung und rechnen weiterhin mit konstant hohen Zahlen.

Mehr zum Thema Asyl in Karlsruhe und dem Landkreis

Karlsruher Aufnahmestelle erwartet 2013 Rekordzahl an Flüchtlingen

Landkreis schafft neue Unterkünfte für Asylbewerber in Bruchsal

Flüchtlinge in Karlsruhe: "Die Situation in den Wohnheimen hat sich entspannt"

Karlsruhe hat 7.913 Flüchtlinge aufgenommen

Asylbewerber in Karlsruhe: Der Flüchtling, Dein Nachbar

Asylbewerber in Karlsruhe: Fraktionen fordern bessere Unterbringung

Asylbewerber in Karlsruhe: OB Fenrich beklagt mangelnde Abstimmung mit der Stadt

Karlsruher klagen über Lärm: Flüchtlinge werden zum Stein des Anstoßes

Karlsruher CDU: "Unterbringung der Asylbewerber ist menschenunwürdig"

Viele Asylbewerber: Flüchtlingsaufnahmestelle in Karlsruhe überfüllt

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (148)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   InKa
    (812 Beiträge)

    21.03.2013 12:23 Uhr
    Ein
    Beispiel unter vielen,
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=L3Nfox2gdPA#!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (14337 Beiträge)

    21.03.2013 13:16 Uhr
    Passend zur Spiegel TV Reportage
    Zitat von joergrupp es gibt Orte auf dieser Welt, da wird man einfach so erschossen. Unter anderem, weil man einer Religion angehört oder anders aussieht, oder zu einer anderen Bevölkerungsgruppe gehört. Oder man muss auf Müllkippen leben, bekopmmt keinen Zugang zum ARbeitsmarkt oder einen Arzt. Sowas kommt vor. Und jeder, der von dort flüchtet, hat recht.

    Würde deren Müll nicht mehrmals in der Woche weggekarrt werden, würden die auch wie auf einer Müllkippe leben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (921 Beiträge)

    21.03.2013 13:36 Uhr
    Das ist
    dann gewollt um den ***** ein heimatliches Gefühl zu vermitteln !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nachdenken
    (27 Beiträge)

    21.03.2013 10:24 Uhr
    Wenn "Ihre" Kultur so ist,
    dann wäre es toll, wenn Grüne diese ändern könnten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    21.03.2013 08:33 Uhr
    Ich wusste bislang
    nichteinmal, dass Fischweier wirklich ein Ort ist, dachte das ist nur eine Haltestelle der S1, die man gemacht hat, damit man ab und zu an einer Bedarfshaltestelle wirklich vorbeifahren kann.

    41 Leute? Das dürfte die Einwohnerzahl dort glatt verdoppeln, oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (821 Beiträge)

    21.03.2013 13:14 Uhr
    Nach 9 Monaten oder so..
    ..bestimmt. (Das war jetzt ein böser Scherz!)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (921 Beiträge)

    21.03.2013 13:34 Uhr
    Ja
    denn sie wird sich nicht nur verdoppeln - warten wirs ab - ohne Scherz
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (297 Beiträge)

    21.03.2013 07:22 Uhr
    hajo bimbo beutlin
    des darf doch wol net war sein. balt draut mahn sich garnet mer uf de stroß one foll zu sein!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    20.03.2013 19:23 Uhr
    Warten wir
    doch, bis die Türken die Faxen dicke haben mit den S & R. Da muss nur der Erdogan mit Unterstützung vom Zentralrat ein unfreundliches Machtwort sprechen, schon huschen die deutschen Politiker und es ändert sich was. Wetten?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1444 Beiträge)

    20.03.2013 19:15 Uhr
    420 Kommentare...
    ... sind zu überbieten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 14 15 (15 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.